Suche"joseph conrad"

Joseph Conrad: Chance (dt. Spiel des Zufalls) (1913 /2015) 3.6/5 (5)

ChanceWhen Flora de Barral’s father is imprisoned, she finds herself alone and without resources. Reliant on the generosity of others, Flora navigates with sensitivity her benefactors’ intrigues before finding safety and security with Captain Anthony.

Narrated by Conrad’s most popular character, Charles Marlow, Chance is remarkable for its sensitive portrayal of a female protagonist and for its depiction of the social issues of the period, including women’s suffrage and high-stakes financial speculation. Originally published serially, Chance was Conrad’s first commercially successful novel, and brought both fame and critical attention to his collected works.

Please rate this

Joseph Conrad: The End of Tether (dt. Das Ende vom Lied) (1902 / 2004) 3.5/5 (8)

 

31292948Henry Whalley is a true sailor, earning years of experience as a ship’s captain before his retirement. Faced with unexpected financial problems and a desire to help his married daughter earn her place in the world, Whalley is forced to sell his boat and buy his way back into service on a trade vessel. But Whalley is living so close to financial ruin that any small deviation from his course will put him over the edge . . .

The End of the Tether is one of the many books that author Joseph Conrad wrote about sailors and the sea. Using his own personal experiences as a merchant marine as the foundation for his writing, Conrad produced some of the most realistic sea tales of the nineteenth century, including the popular Nostromo.

 

https://literaturschock.de/

Please rate this

Joseph Conrad: Youth / Jugend (1898 dt. 2006) 3/5 (9)

Youth„Youth“ is an autobiographical short story by Joseph Conrad. Written in 1898, it was first published in Blackwood’s Magazine, and included as the first story in the 1902 volume Youth, a Narrative, and Two Other Stories. This volume also includes Heart of Darkness and The End of the Tether, stories concerned with the themes of maturity and old age, respectively.

„Youth“ depicts a young man’s first journey to the East. It is narrated by Charles Marlow who is also the narrator of Lord Jim and Chance. The narrator’s introduction suggests this is the first time, chronologically, the character Marlow appears in Conrad’s works (the Author comments that he thinks Marlow spells his name this way).

  • Paperback, 30 pages
  • Published November 3rd 2006 (first published 1898)
  • ISBN 1406922269 (ISBN13: 9781406922264)
  • CharactersCharles Marlow
  • en.wikipedia.org/

 

 

Please rate this

Joseph Conrad: Nostromo (1904 / 2002) 2.88/5 (8)

NostromoJoseph Conrad’s 1904 adventure novel, set amid the mist-covered mountains of a fictional South American republic, spins a colorful tale of capitalist exploitation and rebellion. The story begins halfway through the revolution, employing flashbacks and glimpses of the future to depict the lure of silver and its effects on men — corrupting and destroying some, revealing the strengths of others. Conrad’s deep moral consciousness and masterful narrative technique are at their best in Nostromo, one of his greatest works.

Please rate this

Joseph Conrad: Herz der Finsternis (1899 / 2014) 3.92/5 (12)

Herz der FinsternisIn den Abenteuerbüchern Joseph Conrads ist der Dschungel still. Im Herz der Finsternis (1899) etwa schlängelt sich der Kongo lautlos durch die „erhabene Stille des Urwalds“: Die Geschichte von Kapitän Marlowe, der sich auf die Suche nach dem rätselhaften und grausamen Elfenbeinhändler Kurtz ins dunkle Afrika aufmacht, spielt sich vorwiegend in der „schweigenden Wildnis“ ab. Erst als Marlowe Kurtz zum ersten Mal zu Gesicht bekommt, durchbricht ein schriller Schrei die Lautlosigkeit. Zunächst nur „ein Wort“ in den Erzählungen der Eingeborenen, stellt sich der dämonische Redner nun „als eine Stimme dar“. Und als Kurtz mit dem flüsternden Ausruf „Das Grauen! Das Grauen!“ sein Leben schließlich aushaucht, wird die Wahrheit dieser Einschätzung offenbar: „Er war kaum mehr gewesen als eine Stimme“.

Im Herz der Finsternis, das von den teuflischen Schattenseiten der europäischen Zivilisation ebenso wie von den düstren Untiefen der menschlichen Seele berichtet, ist auch der Ich-Erzähler Marlowe für seine Zuhörer „nicht mehr gewesen als eine Stimme“.

Auf der CD-Fassung des Reclam Verlags nun leiht der 57-jährige Schauspieler Christian Brückner, der bereits Robert de Niro und Alain Delon synchronisierte, dem Organ des Kapitäns sein raues Timbre. Er tut dies mit viel Gespür für Conrads Text: Denn während der charismatische Kurtz „ernst, tief, bebend“ — als Störung im Urwaldschweigen eben — hätte gesprochen werden müssen, ist die von Brückner gegebene Erzählstimme Marlowes ruhig, schlängelnd und tiefgründig wie der Kongostrom.

„Meine Stimme ist es, die nicht zum Schweigen gebracht werden kann“, behauptet Marlowe einmal. Nun macht uns die unverwechselbare Stimme Brückners den herrlich gleichförmig mäandrischen „Zauberfluss der Rede“ vom Herz der Finsternis anschaulich. Getreu dem auf Kurtz gemünzten Diktum Conrads: „Man spricht nicht mit dem Mann — man hört ihm zu“.

5 CDs, Spieldauer: 303 Minuten. –Thomas Köster
Hardcover, SZ-Bibliothek #20, 139 pages
Published 2004 by Süddeutsche Zeitung (first published 1899)
Original Title Heart of Darkness
ISBN 3937793186 (ISBN13: 9783937793184)
Edition Language German
Characters Charles Marlow, Kurtz

setting  Africa  Belgian Congo

Please rate this

Joseph Conrad: Der Geheimagent: Eine einfache Geschichte (OT: The Secret Agent: A Simple Tale) (1907 / 2004) 4.25/5 (12)

The Secret AgentMr Verloc, the secret agent, keeps a shop in London’s Soho where he lives with his wife Winnie, her infirm mother, and her idiot brother, Stevie. When Verloc is reluctantly involved in an anarchist plot to blow up the Greenwich Observatory things go disastrously wrong, and what appears to be „a simple tale“ proves to involve politicians, policemen, foreign diplomats and London’s fashionable society in the darkest and most surprising interrelations.

Weiterlesen

Please rate this

Autoren und Autorinnen

Auster, Paul

alles von und über Paul Auster in diesem Blog

Boyle, T.C.

alles von und über T.C. Boyle in diesem Blog

Bronsky, Alina

alles von und über Alina Bronsky in diesem Blog

Conrad, Joseph

alles von und über Joseph Conrad in diesem Blog

Echenoz, Jean

alles von und über Jean Echenoz in diesem Blog

Ernaux, Anni

alles von und über Annie Ernaux in diesem Blog

Erpenbeck, Jenny

alles von und über Jenny Erpenbeck in diesem Blog

Geiger, Arno

alles von und über Arno Geiger in diesem Blog

Genazino, Wilhelm

alles von und über Wilhelm Genazino in diesem Blog

literaturkritik.de – Chronist des alltäglichen Wahnsinns Zum Tod des Georg-Büchner-Preisträgers Wilhelm Genazino Von Peter Mohr und alle Rezensionen

Houellebecq, Michel

alles von und über Michel Houellebecq in diesem Blog

Hustvedt, Siri

alles von und über Siri Hustvedt in diesem Blog

Lemaitre, Pierre

alles von und über Pierre Lemaitre

Lenz, Siegfried

alles von und über Siegried Lenz

Modiano, Patrick

alles von und über Patrick Modiano in diesem Blog

Roth, Joseph

alles von und über Joseph Roth in diesem Blog
http://www.josephroth.de/

Roth, Philip

alles von und über Philip Roth in diesem Blog

Schlink, Bernhard

alles von und über Bernhard Schlink in diesem Blog

Saša Stanišic

alles von und über Saša Stanišic in diesem Blog

Timm, Uwe

alles von und über Uwe Timm in diesem Blog

Vargas, Fred

alles von und über Fred Vargas in diesem Blog

Vuillard, Éric

alles von und über Éric Vuillard in diesem Blog

Williams, John

alles von und über John Williams in diesem Blog

Zeh, Juli

alles von und über Juli Zeh in diesem Blog

Zweig, Stefan

Drei Meister. Balzac, Dickens, Dostojewski Teil I (1912)

Der Kampf mit dem Dämon: Hölderlin, Kleist, Nietzsche Teil II (1926)

Drei Dichter ihres Lebens. Casanova, Stendhal, Tolstoi Teil III (1928)


Goethes unglückliche letzte Liebe, Ciceros Scheitern, die Entstehung von Händels Messias: Darüber hat Stefan Zweig seine berühmten historischen Miniaturen geschrieben, die erstmals vor neunzig Jahren, 1927, unter dem Titel Sternstunden der Menschheit erschienen sind. Das Stefan Zweig Centre erarbeitet jetzt gemeinsam mit der Universität Salzburg eine neue Edition von Zweigs literarischem Werk, das im Zsolnay Verlag herauskommt, gestaltet von der Münchner Agentur Anzinger und Rasp. Schon als ich Maria Schraders großartigen Film über Zweigs Leben im Kino gesehen habe, dachte ich, wie zeitgemäß Zweigs Themen, sein Blick, heute wieder sind. Das ist nicht unbedingt ein gutes Zeichen, aber es zeigt, dass es wieder besonders lohnt, ihn zu lesen.