Die Straße

Ein Mann und ein Kind schleppen sich durch ein verbranntes Amerika. Nichts bewegt sich in der zerstörten Landschaft, nur die Asche im Wind. Es ist eiskalt, der Schnee grau. Sie haben nur noch ihre Kleider am Leib, einen Einkaufswagen mit der nötigsten Habe und einen Revolver mit zwei Schuss Munition. Ihr Ziel ist die Küste, obwohl sie nicht wissen, was sie dort erwartet. Ihre Geschichte ist eine düstere Parabel auf das Leben, und sie erzählt von der herzzerreißenden Liebe eines Vaters zu seinem Sohn.

  • Broschiert: 256 Seiten
  • Verlag: Rowohlt Tb.; Auflage: 3 (2. Juni 2008)
  • Sprache: Deutsch

Über den Autor
Cormac McCarthy wurde 1933 in Rhodes Island geboren und wuchs in Knoxville/Tennessee, auf.  McCarthy lebt heute in El Paso, Texas. Für seine Bücher wurde er u. a. mit dem William Faulkner Award, dem American Academy Award, dem National Book Award, dem Pulitzer Prize (2007) und dem National Book Crities Circle Award ausgezeichnet.

Eine Verfilmung (mit Trailer) des Buches unter der Regie von John Hillcoat wurde im September 2009 im Wettbewerb der 66. Filmfestspiele von Venedig uraufgeführt. Die Rolle von Vater und Sohn übernahmen Viggo Mortensen und Kodi Smit-McPhee. In weiteren Rollen sind Charlize Theron als Mutter sowie Robert Duvall, Guy Pearce und Molly Parker zu sehen.

siehe auch über den Autor und sein Buch

Please rate this