Homo Sociologicus

Rating: 4 out of 5

Author: Ralf Dahrendorf

Year: 2006

Publisher: Vs Verlag

ISBN: 3531311220

Die ärgerliche Tatsache der Gesellschaft (Literatur · Kunst, NZZ Online)

Von Uwe Justus Wenzel

Ralf Dahrendorfs vor bald einem halben Jahrhundert erschienenen «Homo Sociologicus» ein klassikerverdächtiges Buch zu nennen, wäre eine Untertreibung. Im Durchschnitt alle drei Jahre hat es eine Neuauflage erfahren; nimmt man zur Berechnungsgrundlage die ersten beiden knappen Jahrzehnte seiner Existenz, so sind die Druckmaschinen sogar alle vierzehn bis fünfzehn Monate in Gang gesetzt worden, um für Nachschub zu sorgen. Doch selbst wenn der «Versuch zur Geschichte, Bedeutung und Kritik der Kategorie der sozialen Rolle» – so der Untertitel – weniger Abnehmer gefunden hätte, gälte er als bedeutsames Referenzwerk der neueren Soziologiegeschichte. Der schmalen Schrift ist es nicht unwesentlich zu verdanken, dass der Begriff der sozialen Rolle auch in der deutschsprachigen Soziologie heimisch hat werden können – gut zwei Jahrzehnte nachdem er in den Vereinigten Staaten bereits profiliert und differenziert worden war.

[via soziologische-aufmerksamkeit]

Please rate this