Shortlist zum Deutschen Multimedia Award 2005

(press1) – Bonn, Düsseldorf, Stuttgart, 20. Juni 2005

Wie schon in den vergangenen Jahren haben die Veranstalter des Deutschen Multimedia Awards auch 2005 wieder einen Sonderpreis für Barrierefreiheit ausgelobt. Insgesamt 25 Einreicher haben sich – neben der Bewerbung in den regulären Kategorien – zusätzlich für den Sonderpreis angemeldet. Elf dieser Beiträge haben dabei die ersten Prüfungen erfolgreich bestanden und stehen im Finale. Der Gewinner des Sonderpreises wird wie alle anderen Preisträger auch am 28. Juni 2005 im Anschluss an den DMMK – Digitale Wirtschaft (http://www.dmmk.de) in Berlin bekannt gegeben.

Die Prüfung der Einreichungen für den Sonderpreis hat das Projekt BIK (http://www.bik-online.info) übernommen. Die Anforderungen waren hoch: Um in die Shortlist zu kommen, mussten im BITV-Kurztest mindestens 95 Punkte und eine Bewertung als “sehr gut zugänglich” erreicht werden. Erstmals bestand dabei die Möglichkeit, auf Basis einer Rückmeldung Verbesserungen vorzunehmen. Diese Möglichkeit wurde sehr gut angenommen. Insgesamt elf Einreichungen haben es schließlich auf die Shortlist geschafft:
OpenComp Internet Services
http://www.opencomp.de
wvd Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & CO. OHG
http://www.ihre-vorsorge.de
com2 computer communication GmbH
http://www.senckenberg.de
Namics GmbH – Europäische Zentralbank
http://www.ecb.int
Regionales Rechenzentrum Erlangen / clkm
http://www.rrze.uni-erlangen.de
MFG Baden-Württemberg / Aperto AG http://www.baden-wuerttemberg.de
Tagesschau.de / NDR
http://www.tagesschau.de
Grün Software AG
http://www.spenden.de
Gebärdenwerk
http://www.gebaerdenwerk.de
NetBank AG
http://www.netbank.de
http:/www.profil-hh.de

Weitere Informationen DMMA 2005 finden Sie unter:
http://www.deutscher-multimedia-award.de oder auf den Webseiten der beteiligten Partner:
http://www.bvdw.org
http://www.dmmk.de
http://www.kommunikationsverband.de

Please rate this