Gilles Kepel: Der Bruch.: Frankreichs gespaltene Gesellschaft (2017)

Der Bruch.: Frankreichs gespaltene GesellschaftDurch die französische Gesellschaft zieht sich ein Bruch, der sich auch in dem Zuspruch ausdrückt, den der rechtsradikale Front National erfährt. Maßgeblich dazu beigetragen hat der islamistische Terror, der in Frankreich bis jetzt 239 Opfer gefordert hat.

Der Soziologe und Islamwissenschaftler Gilles Kepel analysiert seit Jahren den islamistischen Terrorismus und seine politischen und sozialen Ursachen und erläutert in seinem neuen Buch, dass es das Ziel dieser mörderischen Provokationen ist, die Gesellschaft in einen Bürgerkrieg zu treiben. Dafür versuchen die Dschihadisten, die französischen Muslime einzuspannen, die sich durch die wachsende »Islamophobie« in der Gesellschaft immer mehr in die Enge getrieben fühlen.

Die Politiker, die mit der Bedrohung durch den Islamismus vor der anstehenden Wahl Propaganda machen, gehen damit den Terroristen in die Falle. Gilles Kepel erklärt die Zusammenhänge und plädiert für ein Engagement der aufgeklärten Bürger, sich nicht in diese falsche Konfrontation treiben zu lassen.

  • Original: La Fracture (2016) Edition Gallimard
  • 240 pages
  • Published March 8th 2017
  • Verlag Antje Kunstmann GmbH

deutschlandfunk: Ein Buch, dem die Geduld abhanden gekommen ist. Der islamistische Terror spalte die französische Gesellschaft gezielt – das ist eine These, die Gilles Kepel in seinem neuen Buch „Der Bruch. Frankreichs gespaltene Gesellschaft“ entwickelt. Er schreibt gar von „bürgerkriegsähnlichen Zuständen“ im Land. Die verbale Aufrüstung des Soziologen irritiert. Von Kathrin Hondl 18.03.2017

franceculture.fr: Les djihadistes ont-ils réussi à diviser les Français ? 

 

 

Please rate this

1 Kommentar

  1. La Fracture (HORS SERIE CONN)
    by Gilles Kepel
    „De la tuerie de Charlie Hebdo, le 7 janvier 2015, à l’assassinat du père Hamel, le 26 juillet 2016, le terrorisme islamiste a causé la mort de deux cent trente-neuf personnes en France. Et des listes de cibles incitent des „lions solitaires“ à continuer le massacre.
    L’objectif de ces provocations meurtrières est de fracturer la société française par une guerre civile larvée dressant, au nom d’une religion dévoyée, un nouveau prolétariat d’enfants d’immigrés contre les classes moyennes.

    Pour y parvenir, les djihadistes tentent d’embrigader les musulmans de France, qui leur sont massivement hostiles. Des stratégies de rupture sont mises en œuvre afin de souder cette communauté contre l’“islamophobie“ imputée à la société.
    Cela nourrit la propagande de politiciens qui cherchent leur avantage en vue des élections de 2017, tombant dans le piège des terroristes alors même que la patrie est en danger, randis que l’Europe se fissure et que le Moyen-Orient explose.
    Conçu autour des chroniques radiophoniques que j’ai tenues chaque semaine sur France Culture entre les étés 2015 et 2016, La Fracture restitue en contexte cette année terrible et plaide pour un engagement lucide de nos concitoyens.“

    Kindle Edition, 288 pages
    Published November 4th 2016 by Editions Gallimard

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.