Ulrich Beck im Interview: Risiko ohne Ende?

Soziologie und ihre mediale Aufmerksamkeit: Becks Weltrisikogesellschaft

Die WELT interviewt Ulrich Beck zu seinem neuen Buch „Weltrisikogesellschaft“
Das Buch wurde vor dem Hintergrund geschrieben, dass wir nicht mehr in der Lage seien, die „Folgen der industriellen Entscheidungen im nationalen Rahmen angemessen zu beobachten und politisch zu beantworten“.

Please rate this

1 Kommentar

  1. akpe

    April 17, 2007 um 6:44 pm

    © DIE ZEIT, 12.04.2007 Nr. 16
    Wen der Bumerang trifft

    Im Scheinwerferlicht: Der Bürger begegnet selbstproduzierten Risiken, die nichts mehr mit früheren Erzfeinden und Naturgewalten zu tun haben © ZEIT online Grafik

    Weltformel Risikogesellschaft – Ulrich Beck hat eine Theorie für alle Fälle. Von Volker Heins

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.