YAML und Linux: Webstandards weiter auf dem Vormarsch – Webdesign – pixelgraphix

Flexible Layouts lassen sich einfach auf der Basis von YAML erstellen. Gerade an diese Einfachheit muss auch Pralos Filo, der Koodinator des ukrainischen KDE Entwicklerteams gedacht haben, als er bei Dirk Jesse anfragte, ob man YAML in einen neuartigen Linux-Desktop einbinden könne. Wie Dirk berichtet, soll auf Grundlage eines Entwicklerzweigs des KDE-Desktops der Version 4, ein völlig neuer Ansatz bei dem Rendering der Oberfläche verfolgt werden. Diese ist vollständig als Weboberfläche zu verstehen.

Dieser Desktop nutzt XML, XHTML, CSS, Javascript und XSLT. Interne Basis der Fensterroutinen soll YAML werden, da es sich für die Darstellung flexibler Inhalte bereits bestens bewährt hat. Die Dynamik wird von jquery beigesteuert. Eine erste Alpha-Version soll Ende April vorgestellt werden.

[auch gesehen von Nadja Müller, Gerrit van Aaken]

Please rate this