taz.de – Beliebte Namen: Kinderkrankheit Leonismus

Wer seine Kinder nicht schon bei der Geburt bestrafen will, sollte auf Modenamen wie Leon und Lena verzichten. Bei Personalabteilungen könnten sie später mal für Pisa und Hartz IV stehen.

VON FELIX LEE

Heute Leon, morgen Kevin: Namen sagen viel über das Alter und die soziale Schicht Foto: AP

Wer in zwei oder drei Jahren auf einem Spielplatz in Friedrichshain oder Prenzlauer Berg nach Fynn, Lena, Leon oder Leoni ruft, der sollte sich nicht wundern, wenn gleich eine ganze Kinderschar angelaufen kommt. Wie bereits im Vorjahr stehen diese Namen unter Berliner Eltern auch 2007 ganz oben auf der Hitliste. „Heute wird die Namensgebung sehr stark durch Modetrends vorangetrieben“, sagt der Berliner Soziologe Jürgen Gebhards. Dies dürfte für Kinder nicht immer von Vorteil sein.

Please rate this