»Exit Ghost«: Der neue Roman von Philip Roth | ZEIT online

Von Georg Diez

In »Exit Ghost«, dem neuen Roman von Philip Roth, treffen wir einen alten Bekannten wieder. Diesmal geht es um Alter und Krankheit – und um die Brüste einer Frau © Hanser Verlag Philip, will man ihm noch zurufen, denn so darf man Philip Roth sicherlich nennen, Philip, nach all den Jahren, die wir zusammen verbracht haben, nach all den Geschichten, in denen der grantige Großonkel der Weltliteratur uns aus seinem einsamen, schönen, traurigen, erfolgreichen Schriftstellerleben erzählt hat, nach all den intelligenten Büchern der letzten Jahre (Der menschliche Makel) und auch den weniger intelligenten (Das sterbende Tier), Philip, will man ihm zurufen, tu es nicht!

Please rate this