51986996. sx318 «Bravo, songeai-je. Ça va chauffer.» Je ne croyais pas si bien dire. Dans le temps que je formulais mentalement cette banalité, le tac-tac d’un choeur de pistolets automatiques faisait retentir les échos. Jetant ma valise en avant, je m’allongeai prestement sur le sol, à côté d’un adolescent à tête de voyou qui avait effectué la même stratégique manœuvre. Alentour les balles crépitaient.
Chaude réception ! Elle promet à Nestor Burma de bonnes vacances à Cannes.

Paperback, 190 pages
Published 1984 by Fleuve Noir (first published January 1st 1945)
Isbn: 9782264013101
Original Title L’Homme au sang bleu
Edition Language French

https://i0.wp.com/images2.medimops.eu/product/3eadb4/M03499129663-source.jpg?w=788&ssl=1

Nestor Burma gönnt sich zwischendurch eine gepflegte Ermittlung an der Côte d’Azur in Kreisen der Adeligen, Reichen und Berühmten.

Natürlich geht es hinter den Kulissen eher halbseiden zu: die Reichen bezahlen mit Falschgeld, die Prominenz paktiert mit kriminellen Banden, der Adel pfeift auf dem letzten Loch.

Unter südlicher Sonne wird es heiß für Nestor und er muss seine geschätzte Assistentin Helene aus Paris herbeirufen, die einen kühlen Kopf bewahrt.

 

 

 

SWR 2 Literatur Rezension von Sabine Grimkowski. Sendung vom Mo, 2.7.2018 14:55 Uhr, SWR2 Lesenswert Kritik, SWR2  – Der französische Privatdetektiv Nestor Burma ermittelt in Cannes. Sein Auftraggeber, ein Graf, begeht Selbstmord. In seiner Villa wird jede Menge Falschgeld gefunden. War der Graf in dunkle Geschäfte verwickelt? Eine Comicadaption des Kriminalromans von Léo Malet.| Aus dem ranzösischen von Resel Rebiersch, Verlag Schreiber und Leser, 18,80 Euro.| 

Please rate this