Kategorie: Man Booker Prize

Anna Burns: Milchmann / Milkman (2020/2018) 5/5 (1)

50312078. sy475 »Der Tag, an dem Sowieso McSowieso mir eine Waffe vor die Brust hielt und mich ein Flittchen nannte und drohte, mich zu erschießen, war auch der Tag, an dem der Milchmann starb.«

Mit Milchmann legte Anna Burns das literarische Großereignis des vergangenen Jahres vor. Ein Roman über den unerschrockenen Kampf einer jungen Frau um ein selbstbestimmtes Leben – weltweit gefeiert und ausgezeichnet mit dem Man Booker Prize.

Eine junge Frau zieht ungewollt die Aufmerksamkeit eines mächtigen und erschreckend älteren Mannes auf sich, Milchmann. Es ist das Letzte, was sie will. Hier, in dieser namenlosen Stadt, erweckt man besser niemandes Interesse. Und so versucht sie, alle in ihrem Umfeld über ihre Begegnungen mit dem Mann im Unklaren zu lassen. Doch Milchmann ist hartnäckig. Und als der Mann ihrer älteren Schwester herausfindet, in welcher Klemme sie steckt, fangen die Leute an zu reden. Plötzlich gilt sie als »interessant« – etwas, das sie immer vermeiden wollte. Hier ist es gefährlich, interessant zu sein.

Doch was kann sie noch tun, nun, da das Gerücht einmal in der Welt ist? Milchmann ist die Geschichte einer jungen Frau, die nach einem Weg für sich sucht – in einer Gesellschaft, die sich ihre eigenen dunklen Wahrheiten erfindet und in der jeglicher Fehltritt enorme Konsequenzen nach sich zieht.

Hardcover, 456 pages
Published February 22nd 2020 by Tropen (first published May 15th 2018)
Original Title Milkman
ISBN 0571338763 (ISBN13: 9783608504682)
Edition Language German

en.wikipedia.org

DLF: Beitrag Eine Frau, die sich nicht anpasst. „Milchmann“ erzählt von politischer Gewalt, man könnte den Roman aber auch als Kommentar zu den Sexismus-Debatten dieser Jahre verstehen. Für „Milchmann“ wurde Anna Burns mit dem Booker Prize ausgezeichnet. Zurecht: Mit irrwitziger Komik erzählt der Roman von einem jungen Mädchen, das in einer repressiven Gesellschaft aufwächst und sich gegen deren Sexismus zu wehren weiß. Von Insa Wilke vom 27.04.2020

SZ: Die totalitäre Herrschaft von nebenan. In „Milchmann“ erzählt Anna Burns von einer jungen Frau im Nordirlandkonflikt – inklusive Metoo- und Brexit-Parallelen. Gerecht wird das diesem Roman allerdings nicht. Er ist überzeitlich. „Dann nehme ich an, ist es politisch“, gab Autorin Anna Burns auf die Frage zurück, ob ihr Schreiben politisch sei – zunächst suchte sie aber nach Definitionen. Von Felix Stephan 9. März 2020, 15:55 Uhr

ZEIT: Die Lage ist rabenschwarz, aber komisch. Anna Burns’ packender Roman über eine junge Frau im Bürgerkriegs-Belfast der Siebziger. Eine Rezension von Burkhard Müller vom 11. März 2020, 16:53 Uhr ZEIT Literatur Nr. 12/2020, 12. März 2020

SWR2: Anna Burns – Milchmann. Literaturkritik von Sigrid Löffler Audio 21.2.2020, 11:42 Uhr

literaturkritik.de: Paranoia bis zur Groteske. Auf der Folie des Nordirland-Konflikts hat Anna Burn mit „Milchmann“ einen außergewöhnlichen Roman über das Anders-Sein, Parteinahme und soziale Kontrolle bis hin zur Paranoia geschrieben. Von Karsten Herrmann Erschienen am: 26.05.2020

Please rate this

Sally Rooney: Normal People / Normale Menschen (2018 /2020) 4/5 (2)

53318758. sy475 At school Connell and Marianne pretend not to know each other. He’s popular and well-adjusted, star of the school soccer team while she is lonely, proud, and intensely private. But when Connell comes to pick his mother up from her housekeeping job at Marianne’s house, a strange and indelible connection grows between the two teenagers – one they are determined to conceal.

A year later, they’re both studying at Trinity College in Dublin. Marianne has found her feet in a new social world while Connell hangs at the sidelines, shy and uncertain. Throughout their years in college, Marianne and Connell circle one another, straying toward other people and possibilities but always magnetically, irresistibly drawn back together. Then, as she veers into self-destruction and he begins to search for meaning elsewhere, each must confront how far they are willing to go to save the other.

Sally Rooney brings her brilliant psychological acuity and perfectly spare prose to a story that explores the subtleties of class, the electricity of first love, and the complex entanglements of family and friendship.

 

Die Geschichte einer intensiven Liebe: Connell und Marianne wachsen in derselben Kleinstadt im Westen Irlands auf, aber das ist auch schon alles, was sie gemein haben.

In der Schule ist Connell beliebt, der Star im Footballteam, Marianne die komische Außenseiterin. Doch als die beiden miteinander reden, geschieht etwas mit ihnen, das ihr Leben verändert.

Und auch später, an der Universität in Dublin, werden sie, obwohl sie versuchen, einander fern zu bleiben, immer wieder magnetisch, unwiderstehlich voneinander angezogen.

Eine Geschichte über Faszination und Freundschaft, über Sex und Macht.

Luchterhand Literaturverlag, München
ISBN 9783630875422
Gebunden, 320 Seiten, 20,00 EUR
Published August 17th 2020 by Luchterhand Literaturverlag (first published August 28th 2018)
Original Title Normal People
ASIN B086V85C3X
Edition Language German

Setting
Dublin, 2011 (Ireland)
Ireland, 2011

Weiterlesen

Please rate this

Hanya Yanagihara: Ein wenig Leben (2015) 2/5 (1)

32813209. sy475 „Ein wenig Leben“ handelt von der lebenslangen Freundschaft zwischen vier Männern in New York, die sich am College kennengelernt haben.

Jude St. Francis, brillant und enigmatisch, ist die charismatische Figur im Zentrum der Gruppe – ein aufopfernd liebender und zugleich innerlich zerbrochener Mensch. Wie in ein schwarzes Loch werden die Freunde in Judes dunkle, schmerzhafte Welt hineingesogen, deren Ungeheuer nach und nach hervortreten.

„Ein wenig Leben“ ist ein rauschhaftes, mit kaum fasslicher Dringlichkeit erzähltes Epos über Trauma, menschliche Güte und Freundschaft als wahre Liebe.

Es begibt sich an die dunkelsten Orte, an die Literatur sich wagen kann, und bricht dabei immer wieder zum hellen Licht durch.

Stephan Kleiner (Translator)
Hardcover, 960 pages
Hanya Yanagihara  en.wikipedia
Published January 30th 2017 by Hanser Berlin (first published March 10th 2015)
Original Title A Little Life en.wikipedia
ISBN 3446254714 (ISBN13: 9783446254718)
Edition Language German

Characters
Jude St. Francis,  Willem Ragnarsson,  Malcom Irvine,  Jean-Baptiste (JB) Marion, Harold Stein,  Julia Altman,  Andy Contractor,  Richard Goldfarb,  Ana

Settin
New York City, New York (United States)
SoHo, New York City, New York (United States)

Literary Awards
Booker Prize Nominee (2015),  Women’s Prize for Fiction Nominee (2016), Andrew Carnegie Medal Nominee for Fiction (Shortlist) (2016), National Book Award Finalist for Fiction (2015), Kirkus Prize for Fiction (2015)

Weiterlesen

Please rate this

Sally Rooney: Conversations with Friends / Gespräche mit Freunden (2017 / 2019) 4.25/5 (8)

https://i2.wp.com/media.hugendubel.de/shop/coverscans/360/36014144_9783630875415_xl.jpg?w=788&ssl=1Frances und ihre Freundin Bobbi, Studentinnen in Dublin, lernen das gut zehn Jahre ältere Ehepaar Melissa und Nick kennen.

Sie treffen sich bei Events, zum Essen, führen Gespräche. Persönlich und online diskutieren sie über Sex und Freundschaft, Kunst und Literatur, Politik und Genderfragen und, natürlich, über sich selbst. Während Bobbi von Melissa fasziniert ist, fühlt sich Francis immer stärker zu Nick hingezogen …

Ein intensiver Roman über Intimität, Untreue und die Möglichkeit der Liebe, eine hinreißende, kluge Antwort auf die Frage, wie es ist, heute jung und weiblich zu sein.

Hardcover, 379 pages
Published July 20th 2019 by Luchterhand (first published May 25th 2017)
Original Title Conversations with Friends
ISBN 3630875416 (ISBN13: 9783630875415)
Edition Language German

en.wikipedia – Sally Rooney

Protagonisten

Ich-Erzählerin Frances und ihre beste Freundin und ehemalige Liebhaberin Bobbi, beide 21, beide Literaturstudentinnen, lernen das arrivierte Paar Melissa und Nick kennen.

Melissa ist eine bekannte, attraktive Kulturjournalistin, und mit ihren 37 Jahren, ihrem großen Haus und ihrem kulturellen Erfolg für Frances eine Mischung aus bedrohlich vollendet und verachtenswert alt.

Nick, ein bekannter Schauspieler, wird von anderen als "sehr groß" und "sehr passiv" beschrieben und wirkt für Frances von Beginn an vollkommen unwiderstehlich.

Bobby
Frances

"Ich war aufgeregt, bereit für die Herausforderung, in die Wohnung einer Fremden zu gehen, und legte mir schon ein paar Mienen und Komplimente zurecht, um charmant zu wirken."

Diese Kombination aus Unsicherheit, Verletzlichkeit und Narzissmus ist die härteste Waffe, die Frances im Umgang mit ihrem Umfeld hat - und ihre offene Flanke.

Melissa
Nick

 

en.wikipedia – Conversations with friends

https://i1.wp.com/media1.faz.net/ppmedia/aktuell/2620876112/1.6293593/facebook_teaser/sally-rooney.jpg?resize=433%2C234&ssl=1

Literary Awards
Folio Prize Nominee (2018),

International Dublin Literary Award Nominee for Shortlist (2019)

SZ: Von der Liebe und anderen Ängsten. Sally Rooney landete mit ihrem Debüt gleich auf der Longlist des Man Booker Prize. Von Meredith Haaf 22. Juli 2019, 11:29 Uhr

FAZ: Dieses Elend könnte eine lustige E-Mail ergeben. Wie man lernt, sich selbst nicht mehr anzustarren: Sally Rooney legt mit ihrem Roman „Gespräche mit Freunden“ ein großes Debüt vor. Von Tilman Spreckelsen Aktualisiert am 21.07.2019-20:37

DLF: Liebe, Affären und alles dazwischen. Sally Rooney ist der neue Shootingstar der irischen Literatur. Warum sie so einen Hype ausgelöst hat, zeigt „Gespräche mit Freunden“. Ihr Debütroman ist sprachlich überraschend, schlagfertig, ironisch, warmherzig – und ein riesiges Lesevergnügen. Von Anne Kohlick Beitrag vom 25.07.2019

DLF: Sally Rooney: „Gespräche mit Freunden“ Geschichte ohne Fazit. In Irland, England und den USA ist die 28-jährige Sally Rooney bereits ein Shootingstar, bejubelt von Publikum wie Kritik. Nun erscheint ihr Debütroman über kapitalismusmüde Dubliner Millennials auch auf Deutsch. Ein berechtigter Hype? Von Miriam Zeh 23.07.2019

FR: Sally Rooney: „Gespräche mit Freunden“ – „Ich erklärte ihm, ich wolle den Kapitalismus zerstören“ Judith v. SternburgvonJudith v. Sternburg 21.08.19 15:38

The New Yorker: A New Kind of Adultery Novel. Sally Rooney’s début, “Conversations with Friends,” is a bracing study of ideas. But it’s even smarter about people. By Alexandra Schwartz July 24, 2017

Please rate this

Mathias Énard: Kompass (2015 / 2016) 2.88/5 (8)

31836857. sy475 „Kompass“ ist das Buch der Stunde: eine leidenschaftliche Beschwörung der jahrhundertelangen Passion des Westens für die orientalische Kultur. Unter dem Schock einer alarmierenden medizinischen Diagnose verbringt Franz Ritter, Musikwissenschaftler in Wien, eine schlaflose Nacht. Er begibt sich im Geiste noch einmal an die Orte seiner Forschungsreisen: Istanbul, Damaskus, Aleppo, Palmyra – alles Städte, die für ihn untrennbar mit Sarah verbunden sind, der berühmten Orientalistin, seiner großen Liebe. Seine Erinnerung zaubert immer mehr Fakten, Romanzen und Geschichten hervor, die alle von dem entscheidenden Beitrag des Orients zur westlichen Kultur und Identität zeugen. Für diesen Roman erhielt Mathias Énard in Frankreich 2015 den Prix Goncourt.

Holger Fock (Translator), Sabine Müller (Translator)

Hardcover, 432 pages
Published August 22nd 2016 by Hanser Berlin (first published August 19th 2015)
Original Title Boussole
ISBN 3446253157 (ISBN13: 9783446253155)
Edition Language German

 

ZEIT: Mathias Énard: Alles ist kosmopolitisch! „Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen“, dichtete Goethe. Der französische Schriftsteller Mathias Énard erzählt in seinem Roman „Kompass“, wie sich Morgen- und Abendland wechselseitig durchdringen.Von Ijoma Mangold 8. Dezember 2016

FAZ: Mathias Énard erhält Buchpreis : Europa, die libanesische Prinzessin Von Sandra Kegel – Aktualisiert am 24.03.201 Mathias Énards Roman „Kompass“ erinnert nicht zufällig an „Tausendundeine Nacht“. Zum Auftakt der Leipziger Buchmesse wurde er nun mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung ausgezeichnet.

NZZ: Eine orientalische Reise ans Ende der Nacht. Der Roman, für den Mathias Énard 2015 den Prix Goncourt erhalten hat, führt den Erinnerungen eines schlaflosen Musikwissenschafters entlang in den Orient. Was darin nicht fehlt: eine Liebesgeschichte. Vanessa de Senarclens 8.9.2016

literaturkritik.de: Die Nadel zeigt nach Osten. Mathias Énard reflektiert in seinem Roman „Kompass“ die engen Austauschbeziehungen zwischen Orient und Okzident Von Beat Mazenauer Letzte Änderung: 21.11.2016

DLF: Mathias Énard: „Kompass“Roman einer schlaflosen Nacht. In „Kompass“ erzählt der französische Schriftsteller Mathias Énard von der kulturellen Faszination, die der Orient über Jahrhunderte in Europa hervorrief. Dabei verliert er jedoch nicht den Blick auf aktuelle Ereignisse, wie den Krieg in Syrien oder den Zerstörungswahn des Islamischen Staates. Außerdem: Ein Seitenblick auf seinen in Kürze erscheinenden Roman „Alkohol und Wehmut“. Von Christoph Vormweg 16.10.2016

Das Erste: Video: Mathias Énard und sein großer Orient-Roman „Kompass“ 29.01.17 | 10:36 Min. | Verfügbar bis 29.01.2022 Die Gedanken eines Wiener Orientalisten streifen durch die überreiche Geschichte der Beziehungen zwischen Morgenland und Abendland. Mathias Énards Werk „Kompass“ führt uns vor Augen führt, wieviel diese Kulturen miteinander verbindet.

liberation.fr: Mathias Énard , déroutante «Boussole» Par Philippe Lançon — 7 octobre 2015 à 17:06 (mis à jour le 3 novembre 2015 à 12:56) De Vienne à Istanbul, l’écrivain met en scène une bande d’orientalistes. Mais son érudition tous azimuts alourdit le propos.

Le Monde: Prix Goncourt : Mathias Énard récompensé pour « Boussole » Le dixième livre de l’écrivain niortais, diplômé de persan et d’arabe, conserve la trace de sa passion pour le monde oriental et est dédié « aux Syriens ». Par Raphaëlle Leyris Publié le 30 octobre 2015 à 14h07 – Mis à jour le 05 novembre 2015 à 09h03

Please rate this

Han Kang: Deine kalten Hände (2002/2019) 4/5 (7)

43463969. sy475 Ein großer Roman über die Einsamkeit der menschlichen Existenz.

Eines Tages verschwindet der Bildhauer Jang Unhyong beinahe spurlos. Er hinterlässt seine faszinierenden Gipsabdrücke von Händen und Körpern – und ein bewegendes Tagebuch, das seine lebenslange Suche nach Nähe und Wahrhaftigkeit in aller Welt voller Masken schildert.

»Han Kang erzählt zugleich mit großer Brutalität und großer Poesie – eine Mischung, die nur wenigen Schriftstellern gelingt.« Stern.

»Man kann sich dieser Stimme nicht entziehen.« Independent.

Von der Autorin des internationalen Bestsellers »Die Vegetarierin«.

Hardcover, 312 pages
Published February 15th 2019 by Aufbau Verlag (first published January 18th 2002)
Original Title ??? ??? ?
ISBN 3351037627 (ISBN13: 9783351037628)
Edition Language German

SZ: Last des Lebens. Mit „Die Vegetarierin“ wurde Han Kang weltberühmt. Jetzt ist ihr Debüt „Deine kalten Hände“ erschienen und erlaubt Einblick in das Frühwerk. Von Insa Wilke vom 7. März 2019

FAZ: Die Beichte des Bildhauers. Im Nachwort ihres Romans dankt die Schriftstellerin Han Kang „dafür, dass ich lebe und dass es mir vergönnt ist, als Schriftstellerin zu arbeiten“. Allen die Maske vom Gesicht reißen: Die Koreanerin Han Kang seziert in ihrem Roman „Deine kalten Hände“ Essstörungen und Fleischeslust. Von Martin Halter Aktualisiert am 13.04.2019

DLF: Han Kang: „Deine kalten Hände“. Zu dick, zu dünn und niemals frei. „Deine kalten Hände“ von Han Kang geht der Frage von Schein und Sein nach. „Die Vegetarierin“ wurde zum internationalen Bestseller. Nun ist ein weiterer Roman der südkoreanischen Autorin Han Kang auf Deutsch erschienen. Auch „Deine kalten Hände“ thematisiert Essstörungen, Selbstzerstörung und das Patriarchat. Von Wiebke Porombka Beitrag vom 15.02.2019

NDR: Kunst mit menschlichen Gipsabdrücken. Auch dieser Roman von Han Kang ist ein unter die Haut gehendes Werk. Die südkoreanische Autorin Han Kang, 1970 in Gwangju geboren, sagt von sich, sie sei eine Person, die Schmerz empfindet, wenn Fleisch aufs Feuer gelegt wird. Mit ihrem Roman „Die Vegetarierin“ gewann sie 2016 überraschend den internationalen Booker Prize. Bis dahin hatte kaum jemand im Westen von ihr gehört. Aber jetzt werden auch ihre anderen Werke ins Deutsche übersetzt. Heute erscheint „Deine kalten Hände“, ein Roman, den sie 2002, fünf Jahre vor „Die Vegetarierin“ vollendete. Vorgestellt von Ulrike Sárkány 14.02.2019

Please rate this

Colson Whitehead: The Underground Railroad (2016) 4.73/5 (15)

Underground RailroadCora is a slave on a cotton plantation in Georgia. Life is hell for all the slaves, but especially bad for Cora; an outcast even among her fellow Africans, she is coming into womanhood—where even greater pain awaits. When Caesar, a recent arrival from Virginia, tells her about the Underground Railroad, they decide to take a terrifying risk and escape. Matters do not go as planned—Cora kills a young white boy who tries to capture her. Though they manage to find a station and head north, they are being hunted.

In Whitehead’s ingenious conception, the Underground Railroad is no mere metaphor—engineers and conductors operate a secret network of tracks and tunnels beneath the Southern soil. Cora and Caesar’s first stop is South Carolina, in a city that initially seems like a haven. But the city’s placid surface masks an insidious scheme designed for its black denizens. And even worse: Ridgeway, the relentless slave catcher, is close on their heels. Forced to flee again, Cora embarks on a harrowing flight, state by state, seeking true freedom.

Like the protagonist of Gulliver’s Travels, Cora encounters different worlds at each stage of her journey—hers is an odyssey through time as well as space. As Whitehead brilliantly re-creates the unique terrors for black people in the pre–Civil War era, his narrative seamlessly weaves the saga of America from the brutal importation of Africans to the unfulfilled promises of the present day. The Underground Railroad is at once a kinetic adventure tale of one woman’s ferocious will to escape the horrors of bondage and a shattering, powerful meditation on the history we all share.

Hardcover, 306 pages
Published August 2nd 2016 by Doubleday Books
Original Title The Underground Railroad
ISBN 0385542364 (ISBN13: 9780385542364)
Edition Language English
Characters

setting
Georgia (United States)
South Carolina (United States)
North Carolina (United States)
Indiana (United States)
Tennessee (United States)

Please rate this

Virginie Despentes: Das Leben des Vernon Subutex (Vernon Subutex #1) (2017 / orig. 2015) 4.33/5 (6)

Das Leben des Vernon Subutex

Personen und Orte

Als »Das Leben des Vernon Subutex« 2015 in Frankreich erschien, erregte der Roman unmittelbar großes Aufsehen. Wochenlang führte er die Bestsellerlisten an, war für zahlreiche Preise nominiert, die Kritik überschlug sich. Erzählt wird die Geschichte von Vernon Subutex und seinem rasanten sozialen Abstieg. Mit seinem Plattenladen hat er Pleite gemacht, und als einer seiner besten Freunde, der ihn finanziell unterstützt hat, stirbt, steht er plötzlich auf der Straße. Weil er sich und der Welt sein Scheitern nicht eingestehen will, benutzt Vernon eine Notlüge, um sich reihum bei seinen alten Freunden und Weggefährten einzuquartieren, die er zum Teil seit Jahren nicht gesehen hat.

Man begegnet ihnen allen: den Gescheiterten, den scheinbar Erfolgreichen, den Schrillen und den Durchgeknallten. Despentes erspart ihren Figuren nichts, lässt kein gesellschaftliches Thema unberührt. Digitalisierung, die Ängste einer verunsicherten Mittelschicht, Islamismus, der Aufstieg der Rechten – alles hat seinen Platz in diesem beeindruckenden literarischen Rundumschlag, in dem jedes Wort sitzt, jeder Satz nachhallt.

In ihrem fulminanten Comeback erschafft Virginie Despentes ein vielstimmiges Panorama einer Gesellschaft am Abgrund. Ein großer Wurf, in Frankreich nicht umsonst mit Balzacs »Die menschliche Komödie« verglichen.

Hardcover, First Edition, 400 pages
Published August 17th 2017 by Kiepenhauer & Witsch (first published January 7th 2015)
Original Title Vernon Subutex, 1
ISBN 3462048821 (ISBN13: 9783462048827)
Edition Language German
Series Vernon Subutex #1
Literary Awards
Man Booker International Prize Nominee for Longlist (2018)

Non omnis moriar.

„Ich werde nicht ganz sterben.“ – Aus den Oden des Dichters Horaz (III, xxx): „Non omnis moriar, multaque pars mei vitabit Libitinam.“„Sterben werd ich nicht ganz, vieles von mir wird einst Libitinen entfliehn.“

  • NDR
  • SPON
  •  ZEIT Interview mit Virginie Despentes Interview: Ijoma Mangold am 9. August 2017
  • literaturkritik.de über die Autorin: Virginie Despentes, geboren 1969 in Nancy, arbeitete in Massagesalons und Peepshows, betrieb einen Plattenladen und trat als Rapsängerin auf, bevor sie zu schreiben begann. Ihr 1993 veröffentlichter Roman „Baise-moi — Fick mich“ machte sie auf Anhieb berühmt. Weitere Romane auf Deutsch: „Die Unberührte“ (1999), „Pauline und Claudine“ (2001), „Teen Spirit“ (2003).

Please rate this

Sebastian Barry: Mein fernes, fremdes Land (Dunne Family) (2011 /2014) 3.74/5 (19)

Mein fernes, fremdes LandWie es wohl klingen mag, wenn einer Neunundachtzigjährigen das Herz bricht?

Leise und zart, vermutet die Irin Lilly Bere. Viele Herausforderungen hat sie gemeistert, seit sie als junge Frau vor der IRA nach Amerika fliehen musste. Nun verlässt sie der Lebensmut – doch bevor sie geht, hält sie in einem großen Haushaltsbuch ihre Erinnerungen fest: Sie weiß, wie es sich anfühlt, wenn Männer als bloße Schatten aus dem Krieg zurückkommen, wie entwürdigend es sein kann, im Land der Freiheit die falsche Hautfarbe zu haben, wie hoffnungsvoll die erste Liebe ist – und wie bitter der Verrat eines Freundes. Herzergreifend und poetisch.

Please rate this

Robert Seethaler: Ein ganzes Leben (2014 / 2016) 3.5/5 (12)

https://i0.wp.com/www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Seethaler_REin_ganzes_Leben_159102.jpg?resize=288%2C450&ssl=1Als Andreas Egger in das Tal kommt, in dem er sein Leben verbringen wird, ist er vier Jahre alt, ungefähr – so genau weiß das keiner. Er wächst zu einem gestandenen Hilfsknecht heran und schließt sich als junger Mann einem Arbeitstrupp an, der eine der ersten Bergbahnen baut und mit der Elektrizität auch das Licht und den Lärm in das Tal bringt. Dann kommt der Tag, an dem Egger zum ersten Mal vor Marie steht, der Liebe seines Lebens, die er jedoch wieder verlieren wird. Erst viele Jahre später, als Egger seinen letzten Weg antritt, ist sie noch einmal bei ihm. Und er, über den die Zeit längst hinweggegangen ist, blickt mit Staunen auf die Jahre, die hinter ihm liegen.

  • Hardcover, 155 pages
  • Published July 28th 2014 by Hanser Berlin
  • ISBN13 9783446246454
Literary Awards
Man Booker International Prize Nominee for Shortlist (2016)

Please rate this

Han Kang: Die Vegetarierin (2007 / dt. 2016) 4.35/5 (17)

Die VegetarierinEin seltsam verstörendes, hypnotisierendes Buch über eine Frau, die, laut ihrem Ehemann an Durchschnittlichkeit kaum zu übertreffen ist – bis sie eines Tages beschließt, kein Fleisch mehr zu essen.

»Bevor meine Frau zur Vegetarierin wurde, hielt ich sie für nichts Besonderes. Bei unserer ersten Begegnung fand ich sie nicht einmal attraktiv. Mittelgroß, ein Topfschnitt, irgendwo zwischen kurz und lang, gelbliche unreine Haut, Schlupflider und dominante Wangenknochen. So fühlte ich mich weder von ihr angezogen noch abgestoßen und sah daher keinen Grund, sie nicht zu heiraten.«

Yeong-hye und ihr Ehemann sind ganz gewöhnliche Leute. Er geht beflissen seinem Bürojob nach und hegt keinerlei Ambitionen. Sie ist eine zwar leidenschaftslose, aber pflichtbewusste Hausfrau. Die angenehme Eintönigkeit ihrer Ehe wird jäh gefährdet, als Yeong-hye beschließt, sich fortan ausschließlich vegetarisch zu ernähren und alle tierischen Produkte aus dem Haushalt entfernt. »Ich hatte einen Traum«, so ihre einzige Erklärung. Ein kleiner Akt der Unabhängigkeit, aber ein fataler, denn in einem Land wie Südkorea, in dem strenge soziale Normen herrschen, gilt der Vegetarismus als subversiv. Doch damit nicht genug. Bald nimmt Yeong-hyes passive Rebellion immer groteskere Ausmaße an. Sie, die niemals gerne einen BH getragen hat, fängt an, sich in der Öffentlichkeit zu entblößen und von einem Leben als Pflanze zu träumen. Bis sich ihre gesamte Familie gegen sie wendet.

Die Vegetarierin von Han Kang ist eine kafkaeske Geschichte in drei Akten über Scham und Begierde, Macht und Obsession sowie unsere zum Scheitern verurteilten Versuche, den Anderen zu verstehen, der ja doch, wie man selbst, Gefangener im eigenen Leib ist.

Hardcover, 192 pages
Published August 15th 2016 by Aufbau Verlag (first published October 2007)
Original Title ?????
ISBN 3351036531 (ISBN13: 9783351036539)
Edition Language German

Characters Kim Yeong-hye, Kim In-hye

setting Seoul (Korea, Republic of)
Literary Awards Man Booker International Prize (2016)

Rezensionen

Please rate this

J.M. Coetzee: Disgrace (1999) No ratings yet.

John Maxwell Coetzee in Poland

Image via Wikipedia

Amazon.com: Disgrace: A Novel: J. M. Coetzee: Books

First UK edition cover

Image via Wikipedia

David Lurie is hardly the hero of his own life, or anyone else’s. At 52, the protagonist of Disgrace is at the end of his professional and romantic game, and seems to be deliberately courting disaster. Long a professor of modern languages at Cape Town University College, he has recently been relegated to adjunct professor of communications at the same institution, now pointedly renamed Cape Technical University:

Although he devotes hours of each day to his new discipline, he finds its first premise, as enunciated in the Communications 101 handbook, preposterous: „Human society has created language in order that we may communicate our thoughts, feelings and intentions to each other.“ His own opinion, which he does not air, is that the origins of speech lie in song, and the origins of song in the need to fill out with sound the overlarge and rather empty human soul.

Twice married and twice divorced, his magnetic looks on the wane, David rather cruelly seduces one of his students, and his conduct unbecoming is soon uncovered. In his eighth novel, J.M. Coetzee might have been content to write a searching academic satire. But in Disgrace he is intent on much more, and his art is as uncompromising as his main character, though infinitely more complex. Refusing to play the public-repentance game, David gets himself fired–a final gesture of contempt. Now, he thinks, he will write something on Byron’s last years. Not empty, unread criticism, „prose measured by the yard,“ but a libretto. To do so, he heads for the Eastern Cape and his daughter’s farm. In her mid-20s, Lucy has turned her back on city sophistications: with five hectares, she makes her living by growing flowers and produce and boarding dogs. „Nothing,“ David thinks, „could be more simple.“ But nothing, in fact, is more complicated–or, in the new South Africa, more dangerous. Far from being the refuge he has sought, little is safe in Salem. Just as David has settled into his temporary role as farmworker and unenthusiastic animal-shelter volunteer, he and Lucy are attacked by three black men. Unable to protect his daughter, David’s disgrace is complete. Hers, however, is far worse.

There is much more to be explored in Coetzee’s painful novel, and few consolations. It would be easy to pick up on his title and view Disgrace as a complicated working-out of personal and political shame and responsibility. But the author is concerned with his country’s history, brutalities, and betrayals. Coetzee is also intent on what measure of soul and rights we allow animals. After the attack, David takes his role at the shelter more seriously, at last achieving an unlikely home and some measure of love. In Coetzee’s recent Princeton lectures, The Lives of Animals, an aging novelist tells her audience that the question that occupies all lab and zoo creatures is, „Where is home, and how do I get there?“ David, though still all-powerful compared to those he helps dispose of, is equally trapped, equally lost.

Disgrace is almost willfully plain. Yet it possesses its own lean, heartbreaking lyricism, most of all in its descriptions of unwanted animals. At the start of the novel, David tells his student that poetry either speaks instantly to the reader–„a flash of revelation and a flash of response“–or not at all. Coetzee’s book speaks differently, its layers and sadnesses endlessly unfolding. –Kerry Fried –This text refers to an out of print or unavailable edition of this title.

Schande (2000) (englisch: Disgrace, 1999) ist ein Roman von J. M. Coetzee. Er erhielt dafür 1999 den Booker Prize. Der Titel des Romans ist nicht eindeutig ins Deutsche zu übersetzen, da disgrace nicht nur Schande, sondern auch ‚Ungnade‘ bedeutet. Der Inhalt rechtfertigt beide Lesarten: David, der Protagonist, ist in Ungnade gefallen, seine Tochter Lucy jedoch wurde vergewaltigt, also ‚geschändet‘.
Inhaltsverzeichnis
Der Text beschäftigt sich – wie oft bei Coetzee – mit dem Südafrika in der Postapartheid-Ära. Anders als in anderen Romanen verzichtet der Autor hier anscheinend auf Utopien, obgleich er in den Namen der Hauptpersonen David, Lucy und Petrus beziehungsreiche Anspielungen auf einen zukunftsträchtigen Hintergrund macht (siehe Personennamen).

siehe auch: en.wikipedia, de.wikipedia

Please rate this

Zadie Smith: Von der Schönheit (2006) 4/5 (2)

https://i1.wp.com/bilder.buecher.de/produkte/20/20855/20855692z.jpg?w=788&ssl=1

Wenn Howard Belsey etwas hasst, dann sind es neokonservative Menschen. Ein Paradebeispiel ist für ihn sein Erzfeind Monty Kipps, wie er Universitätsprofessor und Rembrandt-Experte. Als sich Howards Sohn Jerome in Montys attraktive Tochter verliebt, fühlt sich Howard genötigt einzuschreiten erotische, intellektuelle und familiäre Verwicklungen und Katastrophen nehmen ihren Lauf.

Howard Belsey, ein weißer Engländer, der an einem College in der Nähe von Boston Kunstgeschichte lehrt, ist mit der schwarzen Kiki verheiratet. Zu seinem Missfallen nimmt ihr Sohn Jerome einen Ferienjob bei seinem Erzfeind Monty Kipps in London an und verliebt sich unsterblich in dessen Tochter Victoria. Unerträglich werden die Dinge für Howard, als Monty Kipps auch noch an seine Uni berufen wird, seine Frau Kiki ihn wegen seiner Affäre mit einer Kollegin links liegen lässt und sich zudem mit Mrs. Kipps anfreundet, seine Tochter ihm in der Uni den Rang abläuft und Jerome sich zunehmend zum Christentum hingezogen fühlt.

Komisch, rasant, mit liebenswerten und unvergesslichen Charakteren erzählt Zadie Smith in ihrem dritten Roman die Geschichte einer mehr als turbulenten Familie zwischen England und Amerika, schwarz und weiß, Hässlichkeit und Schönheit, Liberalismus und Konservativismus. Der Roman, wie Zähne zeigen ein Welterfolg, ist ein gelungenes Spiel, das den englischen Gesellschaftsroman, namentlich E.M. Fosters Howards End, gekonnt in die heutige Zeit transferiert.

Hardcover, 528 pages
Published August 21st 2006 by Kiepenheuer & Witsch (first published June 4th 2005)
Original Title On Beauty
ISBN 3462037161 (ISBN13: 9783462037166)
Edition Language German

 

ZEIT: Ein Klassiker von morgen Zadie Smith mag es nicht, wenn man von ihrer Schönheit redet. Also reden wir von ihren Büchern. Und deren Schönheit. Von Daniel Kehlmann Vom 28. September 2006

SZ: Das Gelb der Menschen Mit viel Virtuosität zeigt Zadie Smith eine Welt, die sich in immer mehr Widersprüchen und Gegensätzen verstrickt. Am Ende geht selbst die Schönheit im Chaos auf. Von Tobias Heyl 17. Mai 2010

https://media-cdn.sueddeutsche.de/image/sz.1.808203/640x360?v=1528944082000

„Porträt der Hendrickje Stoffels“ von Rembrandt aus dem Jahr 1660. (Foto: Foto: AP)

Please rate this