SchlagwortAmerika

Alice Munro: Die Liebe einer Frau (2003) 4/5 (4)

Die Liebe einer Frau

Drei Erzählungen und ein kurzer Roman: In der Welt von Alice Munro ist der beste Weg nicht unbedingt die kürzeste Entfernung zwischen zwei Punkten. Ihre neunte überragende Sammlung von Kurzgeschichten, Die Liebe einer Frau, hat erneut das westliche Kanada als Handlungsort, und das Thema ist klassisch für Munro: Geheimnisse, Liebe, Betrug und das ganz normale Leben. Aber wie wir es von dieser Meisterin der Kurzgeschichte bereits kennen, ist der Weg, den sie nimmt, alles andere als normal. Die überwältigende Titelgeschichte ist dafür ein hervorragendes Beispiel.

Sie ist eine Erzählung in vier Teilen und beginnt mit dem Ertrinkungstod eines Optikers in einer Kleinstadt. Die Geschichte wird ausgeweitet und befasst sich zuerst mit den Jungen, die die Leiche entdeckt hatten, und dann mit einer boshaften Frau, die im Sterben liegt, und ihrer jungen Pflegeschwester.

Wessen Geschichte ist es nun? Nicht die des Optikers, das steht fest — obwohl dessen Tod sie zusammenhält. Der Effekt ist auch nicht unbedingt „Rashomon“-mäßig, obwohl jeder Teil ihn aus einem anderen Blickwinkel betrachtet.

Die Liebe einer Frau ist statt dessen ein gründliches und umfassendes Porträt des Kleinstadtlebens, wie man es sich nur vorstellen kann, mit all seinen Spannungen, Betrügereien und unfreiwilligen Bindungen. Innerhalb seiner 75 Seiten fängt es eine Welt ein, die geräumiger ist als die der meisten Romane.

  • Hardcover, Fischer Taschenbibliothek, 285 pages
  • Heidi Zerning (Übersetzer)
  • Published 2008 by Fischer-Taschenbuch-Verlag (first published January 1st 2003)
  • ISBN 3596510538 (ISBN13: 9783596510535)
  • Edition Language German
  • de.wikipedia.org
  • FAZ von Renate Schostack   atualisiert am

Please rate this

Irene Dische: Clarissas empfindsame Reise (2009) 3/5 (4)

Clarissas empfindsame ReiseWas für ein Buch! Es ist eine der schönsten Entdeckungen des Frühjahrs 2009. Irene Dische, längst kein literarischer Geheimtipp mehr, hat einen wundervollen kleinen Roman geschrieben: Er erzählt die Geschichte der betörenden, empfindsamen, aber auch berechnenden und zynischen Clarissa. Sie erzählt von Liebesschwüren und Liebesfluchten, von den Entdeckungen beim Reisen und von einem Amerika, das sich mitten im Umbruch befindet.

Die unglücklich Verliebte Clarissa hat einen Plan: „Ich habe mir New York als Medizin verschrieben… Die New Yorker haben einen Krieg verloren… Einen Krieg oder all seine Ersparnisse zu verlieren ist natürlich nicht zu vergleichen mit dem Verlust einer Liebe, aber ein gemeinsames Klagelied können wir trotzdem anstimmen.“ Und so begibt sich Clarissa – verschmäht von einem ukrainischen Bohemien – auf den Weg in ihre Heimatstadt, die sie seit zehn Jahren nicht mehr gesehen hat. Über Miami macht sie sich mit wechselnden Bekanntschaften auf einen Roadtrip nach New York. Eigentlich politisch desinteressiert und völlig abgeklärt, wird sie im Frühjahr/Sommer 2008 immer tiefer hineingezogen in die Aufbruchstimmung, die das Land durch die Kandidatur Obamas bestimmt. Die sarkastische, am liebsten um sich selbst rotierende Clarissa wird zur genauen Beobachterin vor allem der Abseitigkeiten und Absurditäten eines Landes, das auf der Suche nach sich selbst ist.

Der Roman führt ebenso wie die Heldin auch Irene Dische zurück in ihre Heimat New York, wo sie 1952 als Tochter deutsch-jüdischer Emigranten geboren wurde. Heute lebt sie mal in Berlin, mal auf dem Land in Rhinebeck, mal an der amerikanischen Ostküste. Ihre Großmutter, eine strenggläubige Katholikin, hatte übrigens nicht viel übrig für Juden – bis sie ihren Mann kennenlernte. Deren Geschichte hat Dische in ihrem Roman Großmama packt aus erzählt.

Dische war während des Wahlkampfes in den USA unterwegs und hat zahlreiche Reportagen in dieser Zeit verfasst. Clarissas empfindsame Reise ist deren literarische Verarbeitung. Es ist ein großartiges Buch geworden, das von Liebesschmerz handelt, aber auch ein atmosphärisch dichtes Gesellschaftsporträt bietet, das – mit Disches speziellem Blick für alles Groteske – unglaublich komisch und unterhaltend ist. Und es ist eine Hommage an New York, die Stadt, die sich immer wieder selbst neu erfindet.

–Carsten Hansen, Literaturtest

  • Hardcover, 160 pages
  • Published 2009 by Hoffmann und Campe
  • Original Title Clarissas empfindsame Reise
  • ISBN 3455401333 (ISBN13: 9783455401332)
  • Edition Language German
  • literaturkritik.de/ Selbstfindungs-Odyssee in Obama-Land Über Irene Disches neuen Roman „Clarissas empfindsame Reise“ von Holger Dauer Letzte Änderung: 21.11.2016 – 18:43:51 Erschienen am: 09.09.2009

Please rate this

Paul Auster: Sunset Park (2010) 3.25/5 (8)

Sunset ParkSunset Park follows the hopes and fears of a cast of unforgettable characters brought together by the mysterious Miles Heller during the dark months of the 2008 economic collapse.

An enigmatic young man employed as a trash-out worker in southern Florida obsessively photographing thousands of abandoned objects left behind by the evicted families.

A group of young people squatting in an apartment in Sunset Park, Brooklyn.

The Hospital for Broken Things, which specializes in repairing the artifacts of a vanished world.

William Wyler’s 1946 classic The Best Years of Our Lives.

A celebrated actress preparing to return to Broadway.

An independent publisher desperately trying to save his business and his marriage.

These are just some of the elements Auster magically weaves together in this immensely moving novel about contemporary America and its ghosts. Sunset Park is a surprising departure that confirms Paul Auster as one of our greatest living writers.

  • Hardcover, 309 pages
  • Published November 4th 2010 by Faber and Faber (first published 2010)
  •  ISBN 0571258786 (ISBN13: 9780571258789)
     Literary Awards
    The International DUBLIN Literary Award Nominee (2012)

Please rate this

David Vann: Im Schatten des Vaters. Roman (Orig. engl. 2008 / dt. 2011) 3.6/5 (5)

51pmhnrgool-_sy346_
Eine abgelegene Insel im südlichen Alaska, die nur per Boot oder Wasserflugzeug zu erreichen ist, mit nichts in Sicht außer wilden Wäldern und schroffen Bergen. Hier hat Jim eine Holzhütte gekauft, um dort ein Jahr mit seinem dreizehnjährigen Sohn Roy, den er kaum kennt, alleine zu leben. Aber Jim ist jämmerlich unvorbereitet auf das Leben in der Wildnis: auf Bären, peitschenden Regen und Schnee und vor allem auf die Einsamkeit. Nachts muß der zunehmend verschreckte Roy das verzweifelte Schluchzen seines Vaters mitanhören. Roy will nichts als fort von der Insel, aber er fürchtet sich vor dem, was passiert, wenn er geht. Und so bleibt er, bis das Schicksal des Vaters und sein eigenes mit einem erschütternden Ereignis besiegelt ist.

Mit dieser unvergeßlichen Geschichte über ein verheerendes Abenteuer tief in der Wildnis von Alaska ist David Vann eine bemerkenswert scharfsichtige Darstellung der komplizierten und spannungsgeladenen Beziehung zwischen Vätern und Söhnen gelungen. Er hat sich damit einen festen Platz unter den besten jungen amerikanischen Autoren erobert. Sein Roman wurde unter anderem mit dem Grace Paley Prize, dem California Book Award, dem Prix des Lecteurs de L’Express, und dem Prix Medicis Étranger ausgezeichnet.

Please rate this

Stefan Zweig: Amerigo. Die Geschichte eines historischen Irrtums (1942) 3.33/5 (3)

Amerigo. Die Geschichte eines historischen Irrtums (German Edition)

Eine »kleine Studie über das Vespucci-Problem« nannte Stefan Zweig diesen didaktisch angelegten Essay, der zuerst 1944 posthum mit dem Untertitel ›Geschichte eines historischen lrrtums‹ erschien.

Diese Untersuchung, wie es zur Benennung Amerikas nach dem Vornamen eines Mannes kam, der mit der eigentlichen Entdeckung gar nichts zu tun hatte, gehört, trotz ihres schmalen Umfangs, in die Reihe von Stefan Zweigs »histoires racontées«, seiner großen Zeit- und Geschichtsdarstellungen.

Der italienische Seefahrer Amerigo Vespucci (1451–1512) deckte mit seiner Erkenntnis eines anderen, des neuen Erdteils lediglich Christoph Columbus‘ Irrtum auf, er habe den kürzesten Seeweg nach Indien gefunden. Für die Namensgebung aber ist er durchaus nicht verantwortlich – die erfolgte, ohne sein Wissen und Zutun, 1507 durch den Kartographen Martin Waldseemüller in der ›Cosmographiae introductio‹, der Einführung in die Kosmographie. Dort heißt es, da Americus – eine eigenwillig latinisierte Form von Amerigo! – den vierten Erdteil als solchen erkannt habe, könne man ihn Americus oder – da alle Erdteile weiblich bezeichnet werden – America nennen.

Dies also ist »der eigentliche Taufschein Amerikas«, und so hat für lange Zeit der Namenspatron Amerigo Vespucci ungerechtfertigterweise als der Entdecker der Neuen Welt gegolten.

Kindle Edition, 64 pages
Published April 17th 2013 (first published 1942)

Merken

Merken

Merken

Please rate this

A.L. Kennedy: Der letzte Schrei. Erzählungen (2014 / 2015) 3.56/5 (9)

Der letzte Schrei: ErzählungenA. L. Kennedy erzählt von Paaren, die sich nichts zu sagen haben – und damit nicht aufhören können. Die sich verachten, betrügen, verlassen. Die die Liebe suchen und im Sex versanden, oder umgekehrt. Die Autorin aus Schottland hat einen Blick für das Skurrile und Absurde der Liebe: Die Frau, die endlich ihren Freund verlassen hat und dann wie betäubt durch eine fremde Stadt irrt, bis sie hilflos in einem Sex-Shop landet. Die beiden, die sich völlig entfremdet haben, und nach dem Essen plötzlich einen Kuss geben, der umso leidenschaftlicher ist, da sie sich im Grunde gar nicht kennen.

Kennedys Erzählungen sind schmerzhaft und zärtlich zugleich. Und wie in der Liebe selbst, will man immer mehr davon.

Merken

Please rate this

Nathaniel Hawthrone: Der scharlachrote Buchstabe (The Scarlet Letter 1850/2013) No ratings yet.

 19487313
Erweiterte Ausgabe mit :
– Neu Editiert
– Neues Layout
– Voll verlinkt, und mit Kindle-Inhaltsverzeichnis
– Eine kritik von G.E Woodberry über „The Scarlet Letter“ (auf Englisch)
Der Roman spielt im Boston des 17. Jahrhunderts. Puritanisches Denken und Leben prägt den Lebenswandel der Bevölkerung. Inmitten lebt Hester, deren Mann auf eigentümliche Weise verschwunden ist.
Während seiner Abwesendheit wird sie schwanger und wird als Ehebrecherin Verurteilt. Noch in der Haft gebärt sie ihre Tochter Perle. Nach der Haftentlassung muss sie drei Stunden am Pranger stehen und als lebenslängliche Strafe den Buch scharlachroten Buchstaben „E“ für „Ehebrecherin“ tragen.
Kindle Edition, 234 pages
Published July 1st 2013 by FV Éditions (first published 1850)
Original Title The Scarlet Letter
ASIN B00DR1I7XQ
Edition Language German
setting Boston, Massachusetts (United States)

Please rate this

John Williams: Butcher’s Crossing (2015) Orig. 1960 No ratings yet.

Butcher's CrossingEs war um 1870, als Will Andrews der Aussicht auf eine glänzende Karriere und Harvard den Rücken kehrt. Beflügelt von der Naturauffassung Ralph W. Emersons, sucht er im Westen nach einer »ursprünglichen Beziehung zur Natur«. In Butcher’s Crossing, einem kleinen Städtchen in Kansas, am Rande von Nirgendwo, wimmelt es von rastlosen Männern, die das Abenteuer suchen und schnell verdientes Geld ebenso schnell wieder vergeuden. Einer von ihnen lockt Andrews mit Geschichten von riesigen Büffelherden, die, versteckt in einem entlegenen Tal tief in den Colorado Rockies, nur eingefangen werden müssten: Andrews schließt sich einer Expedition an, mit dem Ziel, die Tiere aufzuspüren. Die Reise ist aufreibend und strapaziös, aber am Ende erreichen die Männer einen Ort von paradiesischer Schönheit. Doch statt von Ehrfurcht werden sie von Gier ergriffen – und entfesseln eine Tragödie. Ein Roman darüber, wie man im Leben verliert und was man dabei gewinnt.

Published February 20th 2015 by Deutscher Taschenbuch Verlag (first published 1960)
original title Butcher’s Crossing

Please rate this

John Williams: Stoner (1965 / 2014) 4/5 (1)

Stoner

›Stoner‹ ist einer der großen vergessenen Romane der amerikanischen Literatur. John Williams erzählt das Leben eines Mannes, der, als Sohn armer Farmer geboren, schließlich seine Leidenschaft für Literatur entdeckt und Professor wird – es ist die Geschichte eines genügsamen Lebens, das wenig Spuren hinterließ.

Ein Roman über die Freundschaft, die Ehe, ein Campus-Roman, ein Gesellschaftsroman, schließlich ein Roman über die Arbeit. Über die harte, erbarmungslose Arbeit auf den Farmen; über die Arbeit, die einem eine zerstörerische Ehe aufbürdet, über die Mühe, in einem vergifteten Haushalt mit geduldiger Einfühlung eine Tochter großzuziehen und an der Universität oft teilnahmslosen Studenten die Literatur nahebringen zu wollen.
›Stoner‹ ist kein Liebesroman, aber doch und vor allem ein Roman über die Liebe: über die Liebe zur Poesie, zur Literatur, und auch über die romantische Liebe. Es ist ein Roman darüber, was es heißt, ein Mensch zu sein.

  • Paperback, 349 pages
  • Published December 2014 by dtv (first published January 1st 1965)
  • ISBN 3423143959 (ISBN13: 9783423143950)

 

Please rate this

Henry David Thoreau: Walden or Life in the Woods (1854 / 2004) No ratings yet.

Walden
 

Walden; or Life in the Woods is an American book written by noted transcendentalist Henry David Thoreau. The work is part personal declaration of independence, social experiment, voyage of spiritual discovery, satire, and manual for self-reliance.
Published in 1854, it details Thoreau’s experiences over the course of two years in a cabin he built near Walden Pond, amidst woodland owned by his friend and mentor Ralph Waldo Emerson, near Concord, Massachusetts.
Paperback, 384 pages
Published April 18th 2004 by Princeton University Press (first published 1854)
original title Walden
ISBN 0691096120 (ISBN13: 9780691096124)
edition language English
url http://thoreau.eserver.org/walden00.html,
http://thoreau.eserver.org/pondpics.html
setting Concord, Massachusetts, 1845 (United States)

Please rate this

Meg Wolitzer: Die Interessanten (2014) 4/5 (1)

Die InteressantenNach dem Tod ihres Vaters will Julie Jacobson nur noch eins: raus aus der Tristesse ihres provinziellen Zuhauses. Das Sommercamp an der Ostküste eröffnet ihr eine neue Welt.

Eine Welt der Kunst, Kreativität und Freiheit, verkörpert durch die interessantesten Menschen, denen sie je begegnet ist: Ethan, Jonah, Cathy, Ash und Goodman, fünf junge New Yorker, die Julie ihrer Schlagfertigkeit und ihres schwarzen Humors wegen in ihre privilegierte Clique aufnehmen.

Die Jahre und Jahrzehnte vergehen, aber nicht jeder der »Interessanten«, wie sie sich selbst halb ironisch nennen, kann aus seinen Begabungen das machen, was er sich als Jugendlicher erträumte. Was bestimmt das Leben – Talent, Glück oder das Resultat der eigenen Entschlossenheit?

Meg Wolitzer zeigt an ihren Figuren die Tragik und Komik des Daseins und erzählt davon, wie es sich anfühlt, wenn man plötzlich versteht – vielleicht zu spät –, wer man einmal war und wer man geworden ist. ›Die Interessanten‹ ist ein großer Gesellschafts- und Ideenroman über das Wesen der Kunst und der Freundschaft vor dem Panorama der USA in den letzten vierzig Jahren.

Hardcover, 608 pages

Published August 20th 2014 by DuMont buchverlag (first published April 9th 2013

original title The Interestings

ISBN13 9783832197452

edition language German

literary awards
Goodreads Choice Nominee for Fiction (2013), Paris Review Best of the Best (2013)

Rezensionen

http://www.deutschlandradiokultur von Ursula März Buchkritik | Beitrag vom 19.08.2014

Please rate this

Joachim Meyerhoff: Alle Toten fliegen hoch Teil 1: Amerika (2013) No ratings yet.

Alle Toten fliegen hoch Teil 1: Amerika

 Joachim Meyerhoff erzählt von der Sehnsucht eines Teenagers nach einem Neuanfang, ganz weit weg und auf sich gestellt, und von einem Verlust, der alles zunichtemachen droht.

Der Leser ist sofort auf der Seite des jugendlichen Helden, der sich Mitter der 80er Jahre aufmacht, einen der begehrten Plätze in einer amerikanischen Gastfamilie zu ergattern. So landet der in Laramie Wyoming, mit Blick auf die Prärie, Perde und die Rocky Mountains.
Der drohende „Kulturschock“ bleibt aus, die Basketballsaison steht bevor, doch dann reißt ein Anruf aus der Heimat ihn wieder zurück in seine Familie nach Norddeutschland – und in eine Trauer, der er nur mit einem erneuten Aufbruch nach Amerika begegnen kann.
Paperback, 336 pages
Published February 14th 2013 by Kiepenheuer & Witsch (first published January 1st 2011)
ISBN13   9783462044362
edition language German

Please rate this

Elisabeth Bailey: Das Geräusch der Schnecke beim Essen (2012) 3/5 (1)

Das Geräusch einer Schnecke beim EssenDurch eine Krankheit ist die Journalistin Elisabeth Bailey ans Bett gefesselt. Als sie von einer Freundin eine Topfpflanze geschenkt bekommt, unter deren Blättern eine Schnecke sitzt, beginnt sie diese zu beobachten. Nachts wird ihr neues Haustier aktiv, fährt seine Fühler aus, geht auf die Jagd und vollführt seltsame Rituale. Fasziniert beschäftigt sich Bailey mit Biologie und Kulturgeschichte der Schnecke und erfährt Verblüffendes über ein unterschätztes Lebewesen.

Nun hat sie die Geschichte dieser besonderen Freundschaft aufgeschrieben – ein Buch der Entschleunigung und darüber, wie sich in einem kleinen Detail der Natur die Vielfalt des Lebens finden lässt.

Please rate this

Donna Tartt: Die geheime Geschichte (1992 / 2013) No ratings yet.

https://i1.wp.com/ecx.images-amazon.com/images/I/51YARMhpkuL.jpg?w=788

Richard Papen stammt aus einfachen Verhältnissen. Als er durch ein Stipendium das College besuchen kann, ist er gleich fasziniert von der ihm fremden Welt.
Besonders zieht ihn eine Gruppe junger Studenten in den Bann, mit denen er nicht nur Griechisch lernt, sondern auch dem täglichen Alkohol huldigt.
Doch bald spürt er, dass unter der Oberfläche unerschütterlicher Freundschaft Spannungen lauern und dass ein furchtbares Geheimnis seine Freunde belastet – ein Geheimnis, das auch ihn mehr und mehr in seinen dunklen, mörderischen Sog zieht.

Please rate this

Thomas Pynchon: Gegen den Tag (2008) No ratings yet.

Gegen den Tag
Dieser Roman umspannt den Zeitraum zwischen der Weltausstellung in Chicago 1893 und den Jahren kurz nach dem Ersten Weltkrieg; er führt von Colorado über London und Göttingen, Venedig und Wien, den Balkan, Sibirien bis zum Hollywood der Stummfilmära sowie an ein, zwei Orte, die auf keiner Landkarte zu finden sind. Mit schrankenloser Phantasie und kauzigem Witz erzählt Thomas Pynchon von Macht, Dynamit und zügelloser Geldgier: «Vielleicht ist dies nicht die Welt, aber mit ein, zwei kleinen Änderungen könnte sie es sein.»
Hardcover, 1596 pages
Published May 2nd 2008 by Rowohlt (first published November 21st 2006)
original title
Against the Day
ISBN
349805306X (ISBN13: 9783498053062)
edition language German
Rezensionen:

Please rate this