18399036Jacob hat kleine dicke Hände, seine Brille sitzt schief auf seinem Grimassen schneidenden Gesicht, und ständig lacht er völlig grundlos. Die Eltern haben nur noch den Kleinen im Auge, jeden Rülpser beobachten sie besorgt. Paul ist einfach nur genervt von seinem jüngeren Bruder, der seiner Meinung nach einen Konstruktionsfehler hat. Jeden Tag übt er, so zu tun, als gäbe es Jacob gar nicht. Und er wird immer besser darin. Doch dann passiert etwas, womit Paul nicht gerechnet hat …

Konsequent und überzeugend beschreibt Paula Fox die Not ihres Helden. Statt ein unrealistisches Happy End zu liefern, deutet sie nur vorsichtig an, wie sich Pauls verhärtete Gefühle langsam lösen.
Eine meisterhafte Geschichte über die Beziehung zu einem besonderen Kind.

  • Broschiert: 116 Seiten
  • Verlag: Carlsen; Auflage: 1., Aufl. (April 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551372845
  • ISBN-13: 978-3551372840
  • Altersempfehlung des Herstellers: 10 – 11 Jahre
  • Originaltitel: Radiance Descending

Paula Fox zählt zu den angesehensten amerikanischen Erzählerinnen der Gegenwart. Sie schreibt für Kinder und Erwachsene und hat für ihre Bücher höchste Auszeichnungen erhalten, darunter die Newberry Medal und die Hans-Christian-Andersen-Medaille für ihr Gesamtwerk.

Deutscher Jugendliteraturpreis 2002 – Auswahlliste

Ab 10 Jahren

Aus dem Amerikanischen von Cornelia Krutz-Arnold, fester Einband, 112 Seiten

  • Rezension: Die ZEIT: Er ist nicht mein Bruder

Please rate this