SchlagwortFrankreich

Agnès Poirier: An den Ufern der Seine: Die magischen Jahre von Paris 1940 – 1950 (2019) 2.17/5 (6)

https://i0.wp.com/i.gr-assets.com/images/S/compressed.photo.goodreads.com/books/1549565837i/43884680._SY475_.jpg?w=788&ssl=1Vor dem Hintergrund weltgeschichtlicher Verwerfungen erlebt Paris in den Jahren 1940 bis 1950 seine Wiedergeburt: Mit großer Erzählkunst lässt Agnès Poirier den Flair und das geistig-künstlerische Leben in einer der aufregendsten Metropolen der Welt lebendig werden. Ein unvergleichlich inspirierendes Porträt einer ganzen Epoche, deren Errungenschaften unser Dasein und Lebensgefühl bis heute revolutionieren.

Im besetzten und im befreiten Paris trafen sich während und nach dem Zweiten Weltkrieg die kreativsten Köpfe, die originellsten Stimmen und die leidenschaftlichsten Selbstdarsteller ihrer Generation. Sie brachen mit dem kapitalistischen System und errichteten eine antibürgerliche Gegenwelt. Bei Absinth, Pastis und Ersatzkaffee mit Sacharin fragten sie sich im Café de Flore: Wer bin ich? Wie können wir überleben? Wie wollen wir leben? Jetzt, heute, morgen, überhaupt. Mit unwiderstehlichem Charme und großer Sachkenntnis erzählt Agnès Poirier von den menschlichen Dramen, die die Entstehung großer Werke der Kunst und Literatur begleiteten: In dem magischen Jahrzehnt zwischen 1940 und 1950 wagten es de Beauvoir, Sartre, Giacometti, Picasso, Beckett, Koestler u.v.a., radikal anders zu denken, zu handeln, zu leben.

Was sie damals intellektuell und künstlerisch entfalteten, prägt noch heute unser Denken und unsere Lebensweise und beeinflusst uns bis in die Art, wie wir uns kleiden und uns geben. Agnès Poirier entführt uns mitten hinein in eine Stadt mit all ihren Leidenschaften, menschlichen Tragödien und künstlerischen Triumphen.

»Paris ist eine mythische Stadt, und fast keine Periode ist reicher an Mythen als das Jahrzehnt, das Agnès Poirier in ihrem ausgezeichneten Buch entfaltet.« Daily Telegraph

Monika Köpfer (Translator)
Hard Cover, 552 pages
Published February 28th 2019 by Klett-Cotta

Published February 13th 2018 by Henry Holt and Compnay
Original Title Left Bank: Art, Passion, and the Rebirth of Paris, 1940-50
ISBN 1627790241 (ISBN13: 9781627790246)
Edition Language English
URL
https://us.macmillan.com/leftbank/agnespoirier/9781627790246/

https://www.goodreads.com/book/show/36469700-left-bank

Agnès Poririer

NDR: Als Sartre in den Pariser Cafés saß. Vorgestellt von Bernd Noack 13.06.2019

DF: Paris-Klischees für Touristen Von Helmut Böttiger. Philosophie, Sex und Jazz – Agnès Poirier schreibt über das Paris der 1940er-Jahre und reiht dabei ein Klischee an das nächste. Die Protagonisten – von Camus bis Sartre – treten auf wie in einem Hollywoodfilm, findet Kritiker Helmut Böttiger. Beitrag vom 28.02.2019

Please rate this

Jean Echenoz: 14 (2012) 3.91/5 (11)

16071333. sx318 Cinq hommes sont partis à la guerre, une femme attend le retour de deux d’entre eux. Reste à savoir s’ils vont revenir. Quand. Et dans quel état.

Paperback, First Edition, 124 pages
Published October 4th 2012 by Les Éditions de Minuit
Original Title 14
ISBN 2707322571 (ISBN13: 9782707322579)
Edition Language French

Dt. Übersetzung
Aus dem Französischen von Hinrich Schmidt-Henkel. Frankreich, 1914: Ein idyllischer Sommertag, Anthime radelt durch die sonnenbeschienene Vendée. Er hört die Sturmglocken läuten, das Signal für die allgemeine Mobilmachung. Mit der alle gerechnet haben, nur nicht an einem Samstag, dem 1. August.

Echenoz erzählt vier Kriegsjahre im Zeitraffer: Fünf Männer ziehen in den Krieg, eine schwangere Frau wartet auf die Rückkehr von zweien von ihnen. Bleibt zu erfahren, ob sie wiederkommen. Und wann. Und in welchem Zustand. Der Erste Weltkrieg ist heute nicht mehr mit traditionellen Mitteln darstellbar – Echenoz als Meister der Romansubversion zeigt, wie es anders gelingt.

fr.wikipedia – Jean Echenoz

fr.wikipedia.org – 14

https://www.jeanechenoz14.com/

ZEIT: Kammermusik des Krieges. Weder blutiges Schützengrabenpanorama noch Einfühlung in die Soldatenseele. Nüchtern und mit poetischer Scharfsicht erzählt Jean Echenoz in „14“ den Ersten Weltkrieg. Von Vom 26. Februar 2014

ZEIT: Heilige Einfalt! Jean Echenoz, Meister der Raffinesse, scheitert am Ersten Weltkrieg. Von Andreas Isenschmid 27. März 2014

 

Please rate this

Olivier Adam: Je vais bien, ne t’en fais pas (1999 / 2006) 3.88/5 (8)

1618232Que peut-on attendre d’un frère aimé et admiré, disparu brutalement à la suite d’une querelle avec le père, sinon quelques nouvelles ? Un simple mot, comme „Je vais bien, ne t’en fais pas“. Ce serait à peu près suffisant pour rassurer Claire, l’héroïne du premier roman d‘Olivier Adam. En attendant un hypothétique retour, la jeune femme a quitté la banlieue pour être caissière dans un supermarché de Paris. Un travail sans importance pour une jeune femme sans importance. Une manière de penser à autre chose, entre deux rencontres anodines et dérisoires.

Olivier Adam a bâti son récit original sur la fuite de ce frère, prétexte pour parler tout doucement de la disparition, de l’absence, du mal-être. L’exercice se poursuit dans un style minimaliste où les éléments avancent sûrement, inexorablement, comme sur un tapis roulant.

Livre du non-dit, des secrets familiaux, tout en pointillés Je vais bien, ne t’en fais pas revêt les formes mécaniques d’un code-barre, la simplicité d’un ticket de caisse. Tous les éléments aussi d’un univers quotidien, ébauchés dans le détail, à coup d’anecdotes pleines de tendresse, de compassion juste. –Céline Darner

155 pages
Published August 10th 2006 by Pocket (first published 1999)
Original Title Je vais bien, ne t’en fais pas
ISBN 2266168525 (ISBN13: 9782266168526)
Edition Language French

fr.wikipedia

Please rate this

Patrick Modiano: Ein Stammbaum (Un pedigree) (2005 / 2007) 3.29/5 (7)

24514307Die Mutter, eine schöne Flämin, kommt 1942 durch einen Offizier der Propagandastaffel nach Paris, um eine Schauspielkarriere zu beginnen. Der Vater, während der deutschen Okkupation als Jude verfolgt, ist ein Lebemann, der vom großen Geld träumt und alles, was er bei zwielichtigen Geschäften gewinnt, bald wieder verliert. Die Ehe der Eltern – eine Fehlentscheidung. Zwei Söhne haben sie, der jüngere stirbt im Alter von elf Jahren. Der ältere, Patrick, wird ins Internat abgeschoben, flieht, wird erneut eingesperrt, immer wieder, bis er schließlich mit dem Vater bricht, sich mit kleinen Diebstählen durchschlägt und sein erstes Buch schreibt, mit dem er auf Anhieb Erfolg hat.

Erstmals erzählt Patrick Modiano in autobiographischer Form von seiner unglücklichen Kindheit. Ohne Pathos, ohne Sentimentalität, ohne Hass oder Anklage: »Ich bin ein Hund, der so tut, als habe er einen Stammbaum.«

Elisabeth Edl (Translator)
Hardcover, 128 pages
Published August 25th 2007 by Carl Hanser Verlag (first published 2005)
Original Title Un pedigree
ISBN13 9783446209220
Edition Language German
URL
http://www.hanser-literaturverlage.de/buch/ein-stammbaum/978-3-446-20922-0/

de.wikipedia

 

Please rate this

Michel Houellebecq: Serotonin (2019) 4.27/5 (11)

SerotoninAls der 46-jährige Protagonist von SEROTONIN, dem neuen Roman des Goncourt-Preisträgers Michel Houellebecq, Bilanz zieht, beschließt er, sich aus seinem Leben zu verabschieden – eine Entscheidung, an der auch das revolutionäre neue Antidepressivum Captorix nichts zu ändern vermag, das ihn in erster Linie seine Libido kostet. Alles löst er auf: Beziehung, Arbeitsverhältnis, Wohnung. Wann hat diese Gegenwart begonnen? In der Erinnerung an die Frauen seines Lebens und im Zusammentreffen mit einem alten Studienfreund, der als Landwirt in einem globalisierten Frankreich ums Überleben kämpft, erkennt er, wann und wo er sich selbst und andere verraten hat.

Noch nie hat Michel Houellebecq so ernsthaft und voller Emotion über die Liebe geschrieben. Zugleich schildert er in SEROTONIN den Kampf und den drohenden Untergang eines klassischen Wirtschaftszweigs in unserer Zeit der Weltmärkte und der gesichtslosen EU-Bürokratie.

Stephan Kleiner (Translator)
Hardcover, 338 pages
Published January 7th 2019 by DuMont Buchverlag GmbH & Co. KG (first published January 4th 2019)
Original Title Sérotonine
ISBN 3832183884 (ISBN13: 9783832183882)
Edition Language German

Personnages

  • Florent-Claud Labrouste
  • Camille
  • Aymeric
  • Kate
  • Claire
  • Yuzu
  • Dr. Azote

 

ZEIT: Jetzt wird es ernst. Lange gingen Michel Houellebecqs antiliberale Meinungen als Spielereien eines Literaten durch. Diesmal sollte man ihm glauben. In seinem neuen Roman „Serotonin“ verklärt er die französische Provinz und verdammt die Europäische Union. Eine Rezension von . Vom 02. Januar 2019 DIE ZEIT Nr. 2/2019, 3. Januar 2019

SZ: Der Prophet des Untergangs. Die französische Kritik überschlägt sich, Houellebecq habe darin die sogenannten Gelbwesten vorhergesehen. Doch wer erwartet, mit „Serotinin“ ein Handbuch über die aktuelle französische Krise zu erwerben, wird enttäuscht. Von Alex Rühle 04. Januar 2019

DF: Michel Houellebecq: „Serotonin“Die Depression des alten, weißen Mannes Beitrag. Von Dirk Fuhrig vom 05.01.2019

DF: Michel Houellebecqs „Serotonin“Die Rückkehr des „Vorausdenkers“. Dirk Fuhrig im Gespräch mit Andrea Gerk Beitrag vom 21.12.2018

literaturkritik.de: Zwischen Hass und Nostalgie. Michel Houellebecq hält in „Serotonin“ einer erkrankten Gesellschaft den Spiegel vor und nimmt dafür in Kauf, zum Vorzeigeautor der Neuen Rechten zu werden. Zu Unrecht? Von Sascha Seiler  Erschienen am: 20.01.2019

 

 

Please rate this

Leïla Slimani: Dans le jardin de l’ogre (All das zu verlieren) (2019) 4.63/5 (19)

45730090»Die neue Stimme der französischen Literatur.« ZEITmagazin

Kann man sich zu seinem Glück zwingen? Prix Goncourt-Preisträgerin Leïla Slimani erzählt von der Zerrissenheit einer Frau und schafft eine »moderne Madame Bovary« (Libération).

Nach außen hin führt Adèle ein Leben, dem es an nichts fehlt. Sie arbeitet für eine Pariser Tageszeitung, ist unabhängig. Mit ihrem Ehemann, einem Chirurgen, und ihrem kleinen Sohn lebt sie in einem schicken Viertel, ganz in der Nähe von Montmartre. Sie reisen, sie fahren übers Wochenende ans Meer. Dennoch macht Adèle dieses Leben nicht glücklich. Gelangweilt eilt sie durch die grauen Straßen, trifft sich mit Männern, hat Sex mit Fremden. Sie weiß, dass ihr die Kontrolle entgleitet. Sie weiß, dass sie ihre Familie verlieren könnte. Trotzdem setzt sie alles aufs Spiel.

Amelie Thoma (Translator)
Hardcover, 224 pages
Published May 13th 2019 by Luchterhand Literaturverlag (first published August 28th 2014)
Original Title Dans le jardin de l’ogre
ISBN 9783630875538
Edition Language German

Personen

Adèle Robinson

Adèle ist eine Frau, die alles hat, einen interessanten Beruf, ein Kind, einen Mann, eine schöne Wohnung im 18. Arrondissement. Den Job mag sie nicht, das Kind ist ihr zu viel, der Mann zu spießig und die Wohnung egal. Der Weg dorthin erschien logisch, angekommen ist sie nirgendwo, aber weg will sie auch nicht.

ist 37 Jahre alt, erfolgreiche, aber lustlose Journalistin, verheiratet mit einem Arzt, Mutter eines vierjährigen Sohnes. Die Familie lebt in einer großzügigen Wohnung in Paris im beliebten 18. Arrondissement.

Sie ist eine Süchtige, eine Frau, die fast alles aufgibt für ihre Sucht. Adèle ist Nymphomanin, weder Mann noch Kind hindern sie an der wahnhaften Jagd nach dem nächsten Höhepunkt, an einem ausgeklügelten Doppelleben. "All das zu verlieren" ist ein Buch über Sex, Perversion und das Gefühl, verloren zu sein.

Die Kollegen verachtet sie, ihren Mann hat sie nie geliebt, der Sohn macht sie nur ungeduldig. Alles um sie herum erscheint ihr banal, langweilig, ohne Sinn. Das einzige, was Adèle wirklich zu mögen und zu brauchen scheint, ist unverbindlicher Sex: Wann immer sie kann, flüchtet sie aus ihrem Leben, flüchtet in die Ekstase, den Rausch, greift nach einem Leben, das nur aus Höhepunkten besteht statt aus dem gemächlich vor sich hinplätschernden Auf und Ab der Normalität.

Richard Robinson

Ihr Mann ahnt nichts von ihren Abenteuern, nichts von dem weißen Telefon mit den Nummern nur der brutalsten Liebhaber. Doch die ganze Situation eskaliert, als ihr Mann wegen eines Verkehrsunfalls eine gute Woche im Krankenhaus liegt und die Großeltern in der Zeit den kleinen Sohn zu sich nehmen.

Wenig später kriegt ihr Ehemann alles raus und reagiert auf seine Weise radikal: Er verlässt sie nicht, aber er kündigt seinen Job in Paris, übernimmt einen auf dem Land, kauft ein Haus ohne Nachbarn in der Provinz, zwingt Adèle ihren Beruf aufzugeben und mit der Familie dorthin zu ziehen, wo er sie unter Kontrolle hat. Adèle fügt sich. Aber für wie lange?

Luciien Robinson

Kind von Adèle und Richard

Das Kind bleibt Randfigur.

Fazit aus literaturkirik.de

Die Gründe für Adèles Verhalten werden nur angedeutet, flackern hin und wieder auf, ohne ausformuliert zu werden. Da ist ihr starker Wunsch nach Beachtung, ihr latenter Selbsthass, ihre Angst vor dem Alter und jeder Art von Beengtheit. Vor allem aber scheint sie abgrundtief einsam zu sein, einsam als Frau, einsam als Mutter, einsam als Mensch. In dieser Zurückgeworfenheit auf sich selbst und ihrer gleichzeitigen Revolte gegen eine als absurd und sinnlos empfundene Welt, die sie durch permanente Ekstase erträglicher gestalten will, lassen sich existenzialistische Züge erkennen.

Damit erinnert sie übrigens an das Kindermädchen in „Dann schlaf auch du“, das seiner trostlosen Existenz schließlich ein Ende setzen will und sich, nach Ermordung seiner Schützlinge, selbst die Pulsadern aufschneidet. Camus hätte diesen Ausweg abgelehnt; schließlich beweist der Mensch ihm zufolge erst durch seine Akzeptanz einer sinnlosen Existenz seine Freiheit. Dafür scheinen Slimanis Protagonisten jedoch zu schwach, wiegt die empfundene Einsamkeit und Leere zu schwer. Es bleibt nur die ständige Revolte, die Sucht nach dem besonderen, dem ekstatischen Moment, die Slimani in einem so gelungenen, nüchternen Stil beschreibt, dass sie fast erträglich erscheint.

 

 

Libération: Interview Leïla Slimani : «Il est réducteur de lier la question de la misère sexuelle seulement à l’islam» Par Cécile Daumas , Anastasia Vécrin et Dounia Hadni — 1 septembre 2017 à 17:06

ZEITmagazin: Leïla Slimani: Gegen die Angst. Die Schriftstellerin Leïla Slimani wuchs in Marokko auf. Schon als Jugendliche ärgerte sie sich darüber, weniger Rechte zu haben als Männer. Inzwischen lebt sie in Frankreich, berät Präsident Macron und gilt als die neue Stimme der französischen Literatur. Für ihr aktuelles Buch hat sie mit arabischen Frauen über Sex gesprochen. Von Khuê Ph?m. ZEITmagazin Nr. 35/2018 22. August 2018

ZEIT: Sex, so brutal wie möglich. Die aus Marokko stammende Pariser Romanautorin Leïla Slimani erzählt von einer Frau, die nach Männern süchtig ist. Von 28. Mai 2019

NDR:  Eine Frau mit Doppelleben All das zu verlieren von Leïla Slimani, aus dem Französischen von Amelie Thoma Vorgestellt von Bianca Schwarz 14.05.2019

SPON:  LIebe, Triebe, Tradition. Leïla Slimanis Ehebruch-Roman „All das zu verlieren“ sorgte für Zündstoff in der islamischen Welt. Nun ist das Debüt auch in deutscher Übersetzung erschienen – die Zerrissenheit der Heldin lässt einen kalt. Von vom 15.05. 2019

literaturkritik.de: Die Einsamkeit der Ekstase. Leïla Slimani erzählt in ihrem Debütroman „All das zu verlieren“ von einer sexsüchtigen Frau, die gegen eine sinnlose Welt aufbegehrt Von Charlotte Neuhauss  Erschienen am: 01.07.2019

SWR2:   Kann man sich zu seinem Glück zwingen? Prix Goncourt-Preisträgerin Leïla Slimani erzählt von der Zerrissenheit einer Frau zwischen bürgerlichem Alltag und der Flucht in maßlosen Sex. Rezension von Wolfgang Schneider. 12.5. | 17.05 Uhr | SWR2 – PDFAudio-Datei

 

 

Please rate this

Hugo Boris: Die Polizisten. Roman (2016 / 2018) 4.47/5 (17)

40853999Am Ende eines heißen Sommertags werden die Polizisten Virginie, Aristide und Érik mit einem Sondereinsatz beauftragt: Sie sollen einen Flüchtling, dessen Antrag auf Asyl abgelehnt wurde, zum Flughafen Paris Charles de Gaulle bringen. Schnell begreift Virginie, dass den Mann in seiner Heimat der sichere Tod erwartet. Sie und ihre Kollegen geraten in einen Gewissenskonflikt: Gehorsam leisten oder den eigenen moralischen Instinkten folgen? Die Fahrt nach Roissy wird zu einer schweren Prüfung, aus der keiner der Beteiligten unversehrt hervorgeht, wenngleich jeder andere Konsequenzen für sich daraus zieht.

Ein packend erzählter Roman, der einem ungelösten gesellschaftlichen Konflikt ein menschliches Gesicht gibt.

Amelie Thoma (Translator)
Hardcover, 192 pages
Published August 10th 2018 by Ullstein
ISBN13 9783550050466
Edition Language German

Tadschikistan – de.wikipedia

 

Please rate this

Fred Vargas: Das Zeichen des Widders (Les Quatres Fleuves) (2000 / 2008) 3.27/5 (11)

Das Zeichen des Widders (Commissaire Adamsberg, #3)Sommer in Paris. Grégoire und Vincent, zwei halbwüchsige Kleinkriminelle, klauen einem alten Mann die Tasche, deren Inhalt sie erschaudern lässt: vier Haarbüschel, ein Tierschädel, seltsame Bücher über Zauberei, eine Polizeimarke, ein Flakon mit einer dunkelbraunen Flüssigkeit, eine Filmdose mit Zahnsplittern und 30.000 Francs. Am nächsten Morgen wird Vincent erstochen aufgefunden – auf seinem Körper das Mal eines roten Widderkopfes, das Adamsberg auf die Spur eines rituellen Serienmörders setzt.

Auch Grégoire schwebt in Gefahr, doch anstatt sich den Bullen anzuvertrauen, versteckt er die Tasche und schnüffelt ihrem Besitzer auf eigene Faust hinterher. Wann wird der „Widder“ wieder zuschlagen? –

Ein überaus origineller Kriminalfall in Vargas’scher Manier.

Paperback, 224 pages
Published September 15th 2008 by Aufbau Verlag (first published November 9th 2000)
Original Title Les quatre fleuves
ISBN 3351032501 (ISBN13: 9783351032500)
Edition Language German
Series Commissaire Adamsberg #3

Please rate this

Georges Simenon: Maigret tend un piège (1955 / 2003) 4/5 (9)

Maigret tend un piège (Lecture Facile)L’intrigue se déroule à Paris. Cinq femmes, correspondant à un même type physique : petites et plutôt boulottes, ont été assassinées à Montmartre, au cours de la soirée ou de la nuit. Aucun élément n’a permis d’identifier le tueur. Maigret monte une mise en scène destinée à faire croire qu’il a arrêté le coupable.

Il espère que l’assassin, maniaque tuant probablement pour s’affirmer, sera blessé dans son orgueil, éprouvera un sentiment de frustration et se manifestera par la suite en tentant une nouvelle agression. Pour prévenir tout danger, un vaste dispositif de sécurité est mis en place : quatre cents membres de la police sont mobilisés et disséminés dans le quartier. De plus, il utilise, comme volontaires, un certain nombre de femmes appartenant à la police municipale.

Ces femmes sont choisies selon leur type physique, qui se rapproche de celui des victimes. En somme, Maigret tend un piège au tueur.

  • Paperback, 127 pages
  • Published January 29th 2003 by Hachette Fle
  • ISBN 2011552400 (ISBN13: 9782011552402)
  • Edition Language French
  • Lecture Facile by Charles Milou (Adapter)

Maigret tend un piège est un roman policier de Georges Simenon publié en 1955. Il fait partie de la série des Maigret. Son écriture s’est déroulée entre les 5 et à La Gatounière, Mougins (Alpes-Maritimes).

 

Please rate this

Virginie Pironin: Sans cœur (2014) 1.86/5 (7)

Sans CoeurNach einer Herztransplantation wird Stéphane von schrecklichen Alpträumen geplagt. Als gleichzeitig noch mehrere grausame Morde passieren, weiß er Traum und Wirklichkeit nicht mehr auseinanderzuhalten …

 

 

 

 

 

 

 

  • Paperback, Compact
  • 134 pages
  • Published April 1st 2014
  • ISBN 3817494416 (ISBN13: 9783817494415)
  • Edition Language French
  • Lernthriller

Please rate this

Madeleine Bourdouxhe: Wenn der Morgen dämmert (1988) 3.86/5 (7)

Wenn der Morgen dämmertIn sieben Erzählungen beschreibt Madeleine Bourdouxhe, die Autorin von „Gilles’Frau“, die seit ihrer Wiederentdeckung von der Presse enthusiastisch gefeiert wird, die Einsamkeit und das Empfinden, die Wünsche und Sehnsüchte von Frauen.§Schauplätze der Erzählungen sind die Cafes der dreißiger Jahre, die zum Treffpunkt von Menschen verschiedenster Herkunft werden. Subtil und treffsicher zugleich eröffnet die Autorin das zeitlose Panorama der weiblichen Psyche.

 

 

  • Paperback, 198 pages
  • Published March 1st 1998 by Piper (first published February 1st 1985)
  • Original Title Sept novelles
  • ISBN 3492220673 (ISBN13: 9783492220675)
  • Monika Schlitzer, Sabine Schwenk (Translator)
  • Edition Language German

deutschlandfunk.de

Please rate this

René Goscinny, Jean-Jacques Sempé: Histoires inédites du Petit Nicolas: Choix de textes. Volume 2 (2006) 4.33/5 (6)

Histoires inédites du Petit Nicolas: Choix de textes. Volume 2Voici quarante-cinq nouvelles histoires inédites du célèbre petit écolier qui n’avaient jusqu’ici jamais été publiées en livre.

Ecrites par Goscinny et illustrées par Sempé, deux humoristes de génie, ces nouvelles aventures tendres et drôles sont la suite des Histoires inédites du Petit Nicolas parues à la rentrée 2004.

  • Sous la direction de Roswitha Guizetti
  • Paperback, 103 pages
  • Published by Reclam (first published 2006)
  • Original Title Histoires inédites du Petit Nicolas Volume 2
  • ISBN 3150197694 (ISBN13: 9783150197691)
  • Edition Language French
  • Series

Please rate this

Georges Simenon: Maigret macht Ferien (2008). Orig. Les vacances de Maigret (1947) 3.5/5 (10)

https://i2.wp.com/www.maigret.de/images/cover/699/mmf_090410__large.jpg?w=788&ssl=1

Diesmal fahren Maigret und seine Frau wirklich in die Ferien. Doch kaum in Les Sables-d’Olonne angekommen, erkrankt Madame Maigret an einer akuten Blinddarmentzündung. Nach einem Krankenhausbesuch bei seiner Frau findet der Kommissar in seiner Jackentasche einen Zettel: Er solle aus Barmherzigkeit die Patientin in Zimmer 15 besuchen, eine hübsche, junge Frau, die bei einem Autounfall einen Schädelbruch erlitten hat. Am nächsten Tag stirbt sie an den Folgen ihrer Verletzungen. Doch Maigret wird bald klar, dass hinter diesem Unfall mehr steckt

  • Hardcover, 223 pages
  • Published 2008 by Diogenes (first published 1947)
  • original title Les vacances de Maigret
    ISBN 3257238282 (ISBN13: 9783257238280)
    edition language German

Les personnages

Personnages principaux

Philippe Bellamy, médecin, marié, pas d’enfants, entre quarante-cinq et cinquante ans.

Autres personnages principaux

  • Odette Bellamy, épouse de Philippe, 25 ans
  • Hélène Godreau, sœur d’Odette, 19 ans
  • Emile Duffieux, amant d’Odette, journaliste, 19 ans, la victime
  • Lucile Duffieux, sœur d’Emile, 14 ans, seconde victime.

fr.wikipedia.org/

Please rate this

Fred Vargas: Die Nacht des Zorns (Commissaire Adamsberg #9) 3.7/5 (10)

31359967Glühend steht die Sonne über Paris, als eine verängstigte ältere Dame Kommissar Adamsberg  (Béarn) aufsucht: Ihre Tochter Lina hat das „Wütende Heer“ gesehen – der Legende nach kündigt dieser Geisterzug kommende Todesfälle an.

Vier Opfer sah Lina in dem Heer, und als der erste Mann spurlos verschwindet, zögert Adamsberg nicht lange. Er bricht in die Wälder der Normandie auf, geleitet allein von seiner Intuition. Bevor er die Fährte jedoch aufnehmen kann, ruft man ihn nach Paris zurück. Kaum aber hat er Ordebec verlassen, erfüllt sich Linas Vision erneut.

Adamsberg ist sicher: Jemand bedient sich des mittelalterlichen Mythos, um  ungestört zu morden. Für den Kommissar beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit

Audio CD, Gekürzte Lesung
Helmut Krauss (Narrator)
Published March 16th 2012 by Lübbe Audio (first published 2011)
Original Title L’Armée furieuse
ISBN 978-3-8387-6973-8
Edition Language German

Weiterlesen

Please rate this

Emmanuel Todd: Wer ist Charlie?: Die Anschläge von Paris und die Verlogenheit des Westens (2017) 3/5 (6)

Wer ist Charlie?: Die Anschläge von Paris und die Verlogenheit des Westens (Beck Paperback)Mittwoch, 7. Januar 2015: Zwei Maskierte dringen in das Büro des Satiremagazins „Charlie Hebdo“ ein und schießen einen Großteil der Redaktionsmitglieder nieder – als Rache für Mohammed-Karikaturen. In den folgenden Tagen verkünden Millionen solidarisch „Ich bin Charlie“.
Der französische Soziologe Emmanuel Todd gehörte nicht zu diesen Charlies. Sein provozierender Befund, der in Frankreich zu hitzigen Debatten geführt hat: Unter dem Deckmantel eines Kampfes für die Freiheit haben sich Demokraten und Antidemokraten untergehakt, um gegen den Islam zu demonstrieren. Nicht um die Freiheit generell ging es, sondern um die Freiheit, den Islam zu verhöhnen.

Diese These bildet den Auftakt dafür, eine höchst aufschlussreiche Landkarte der aktuellen politischen Mentalitäten in Frankreich und Europa zu zeichnen. Fremdenhass, Antisemitismus, Islam-Verteufelung, Europa-Skepsis, autoritäre Politikvorstellungen, Putin-Verehrung, Israel-Kritik und Amerika-Feindschaft: Das sind die Zutaten, die je nach Region und religiöser Prägung ganz unterschiedliche, aber stets gefährliche Mischungen
ergeben. Emmanuel Todd zeigt, welche wirtschaftlichen, sozialen und religiösen Faktoren die Demokratie an den Rand des Abgrunds führen, und ruft dazu auf, zu den wahren Werten von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit zurückzufinden.

„Todd wird seinem Ruf als Querdenker gerecht und analysiert das wahre Gesicht hinter der schönen nationalen Empörung.“ Marguerite Baux, LUI

„BLASPHEMIE“ Schlagzeile in Libération zum Erscheinen des Buches

„Hier findet man den Todd, den man seit vielen Jahren mit Vergnügen liest: den Wissenschaftler, der immer weiter nachfragt, den Spezialisten für lange Kontinuitäten …“
Patrice Trapier, Le Mond

Published November 12th 2015 by C.H.Beck (first published May 4th 2015)
Original Title Qui est Charlie? Sociologie d’une crise religieuse
ISBN13 9783406686337

fr.wikipedia.org/ Qui est Charlie

fr.wikipedia.org/ -E. Todd: Qui est Charlie?

francetvinfo.fr/ „Qui est Charlie ?“ Cinq citations pour comprendre le livre controversé d’Emmanuel Todd. Dans son dernier essai „Qui est Charlie ? Sociologie d’une crise religieuse“ (Seuil), l’anthropologue revient sur les événements qui ont suivi les attentats de janvier. Et dénonce avec virulence “l’imposture” des manifestations. Elise Lambert France Télévisions Mis à jour le 07/05/2015

Please rate this