SchlagwortLiteraturgeschichte

Klaus Modick: Sunset. Der Roman einer ungewöhnlichen Freundschaft (2011) 3.47/5 (17)

Pacific Palisades, 1956. Weltberühmt und wohlhabend, aber argwöhnisch beschattet von den Schergen der McCarthy-Ära, lebt Lion Feuchtwanger im kalifornischen Exil.

Als ihn an einem Augustmorgen die Nachricht vom Tod Bertolt Brechts erreicht, ist er tief erschüttert. Er hatte Brechts Genie entdeckt, hatte ihn gefördert, war ihm eng verbunden gewesen. In stummer Zwiesprache mit dem toten Freund ruft Feuchtwanger die Stationen dieser Freundschaft wach.

Paperback, 192 pages
Published July 16th 2012 by Piper Taschenbuch (first published March 1st 2011)

Please rate this

Stefan Zweig: Der Kampf mit dem Dämon: Hölderlin, Kleist, Nietzsche (1925 / 2015) 2.64/5 (14)

Der Kampf mit dem Dämon: Hölderlin, Kleist, NietzscheHölderlin, Kleist, Nietzsche – drei Außerordentliche, denen sich Stefan Zweig als »Psychologe aus Leidenschaft, Gestalter aus gestaltendem Willen« zutiefst verbunden fühlte.

Unverstanden von ihrer Generation, enden alle drei »vorzeitig in einer furchtbaren Verstörung des Geistes, einer tödlichen Trunkenheit der Sinne, in Wahnsinn oder Selbstmord.«

Sigmund Freud rühmte Stefan Zweigs »Vollkommenheit der Einfühlung« in Wesen, Charakter und Gedankenwelt schöpferischer Menschen.

Dies ist der zweite der drei vollendeten Teile des Zyklus ›Die Baumeister der Welt. Versuch einer Typologie des Geistes‹. Die beiden anderen Teile sind ›Drei Meister. Balzac, Dickens, Dostojewski‹ und ›Drei Dichter ihres Lebens. Casanova, Stendhal, Tolstoi‹.

  • Erstdruck: Insel, Leipzig 1925
  • Vollständige Neuausgabe.  Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2015.
  • Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Hölderlin, Kleist, Nietzsche. Tim Tempelhofer, 2015.

Please rate this

Stefan Zweig: Drei Meister. Balzac, Dickens, Dostojewski (1912 / 2012) 3/5 (1)

Drei Meister: Balzac. Dickens. Dostojewski
Romanschriftsteller sind nach Stefan Zweigs Auffassung »enzyklopädische Genies«. Frankreich, England und Rußland haben im 19. Jahrhundert nach seiner Überzeugung die einzigen Meister dieses Genres hervorgebracht, die sich gerade »durch den Kontrast ihrer Persönlichkeit ergänzen und vielleicht den Begriff des epischen Weltbildners, des Romanciers, zu einer deutlichen Form erheben«.
Paperback, 224 pages
Published October 1st 2012 by Fischer Taschenbuch Verlag (first published 1921)
Original Title Drei Meister: Balzac, Dickens, Dostojewski
ISBN 3596122783 (ISBN13: 9783596122783)
Edition Language German

Please rate this