SchlagwortMystery

Patricia Highsmith: ‚ Small G‘. Eine Sommeridylle (1994 / 2007) 3.25/5 (8)

' Small G'. Eine Sommeridylle

„‚Small g‘ ist eine Art modernes Märchen, in dem die Figuren selbst erschaffene Phantasien bewohnen, die ihnen helfen zu überleben. Sexuelle Ambiguität triumphiert, aber die Sommeridylle ist nicht von Dauer. Glück ist zerbrechlich. Denn Liebe ist für Highsmith weniger die Begegnung zweier Seelen als vielmehr die Vermischung und Verstrickung unterschiedlicher Phantasien.“

Andrew Wilson in seiner Highsmith-Biographie

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.12.2006

Angetan berichtet Rezensent Jochen Schimmang über Patricia Highsmiths letzten Roman „Small g“, der nun postum im Rahmen der Werkausgabe erschienen ist. Seines Erachtens gilt Highsmith heute zu Recht als eine der „bedeutendsten amerikanischen Autorinnen“ des 20. Jahrhunderts. Er würdigt die Kunst der Autorin, die Abgründe der menschlichen Seele zu erforschen, ihre präzise, nie klischeehafte Figurenzeichnung und ihre detaillierten Beobachtungen von Alltagshandlungen. Der im Schwulen- und Lesbenmilieu von Zürich spielende Roman „Small g“ handelt seiner Auskunft nach von der Befreiung einer jungen Frau, wofür allerdings die böse „Hexe“ Renate erst einmal durch einen Unglücksfall sterben muss. Dabei weist Schimmang darauf hin, dass Highsmith der vielschichtig gezeichneten Hexe „erkennbar Züge“ von sich selbst verliehen hat.

Please rate this

Patrick Süskind: Das Parfum. Die Geschichte eines Mörders (1985) 4.05/5 (19)

Das Parfum: Die Geschichte eines Mörders

Von Jean-Baptiste Grenouille, dem finsteren Helden, sei nur verraten, daß er 1738 in Paris, in einer stinkigen Fischbude, geboren wird. Die Ammen, denen das Kerlchen an die Brust gelegt wird, halten es nur ein paar Tage mit ihm aus: Er sei zu gierig, außerdem vom Teufel besessen, wofür es untrügliche Indizien gebe: den fehlenden Duft, den unverwechselbaren Geruch, den Säuglinge auszuströmen pflegen.

  • Paperback, 320 pages
  • Published June 1st 1994 by Diogenes (first published 1985)
  • ISBN 3257228007 (ISBN13: 9783257228007)
  • Paris (France)
  • Characters Jean-Baptiste Grenouille e.a.

Please rate this

Anthony Horowitz: Das Geheimnis des Weißen Bandes (Sherlock Holmes #1) (2011) 3/5 (12)

Das Geheimnis des Weißen Bandes (Sherlock Holmes)Am Abend eines ungewöhnlich kalten Novembertages im Jahr 1890 betritt ein elegant gekleideter Herr die Räume von Sherlock Holmes‘ Wohnung in der Londoner Baker Street 221b.

Er wird von einem mysteriösen Mann verfolgt, in dem er den einzigen Überlebenden einer amerikanischen Verbrecherbande erkennt, die mit seiner Hilfe in Boston zerschlagen wurde. Ist der Mann ihm über den Atlantik gefolgt, um sich zu rächen?

Als Holmes und Watson den Spuren des Gangsters folgen, stoßen sie auf eine Verschwörung, die sie in Konflikt mit hochstehenden Persönlichkeiten bringen wird  und den berühmten Detektiv ins Gefängnis, verdächtigt des Mordes. Zunächst gibt es nur einen einzigen Hinweis: ein weißes Seidenband, befestigt am Handgelenk eines ermordeten Straßenjungen …

Erstmals seit dem Tod von Arthur Conan Doyle erscheint ein neuer Roman um den genialsten Detektiv aller Zeiten, aus der Feder des internationalen Bestsellerautors Anthony Horowitz. Es ist Sherlock Holmes‘ spektakulärster Fall.

Weiterlesen

Please rate this

Robert Louis Stevenson: The Strange Case of Dr. Jekyll und Mr. Hyde (1886/2016) 3.75/5 (8)

The Strange Case of Dr Jekyll and Mr HydeIn September of 1884, Robert Louis Stevenson, then in his mid-thirties, moved with his family to Bournemouth, a resort on the southern coast of England, where in the brief span of 23 months he revised A Child’s Garden of Verses and wrote the novels Kidnapped and The Strange Case of Dr. Jekyll and Mr. Hyde.

An intriguing combination of fantasy thriller and moral allegory, Dr. Jekyll and Mr. Hyde depicts the gripping struggle of two opposing personalities – one essentially good, the other evil – for the soul of one man. Its tingling suspense and intelligent and sensitive portrayal of man’s dual nature reveals Stevenson as a writer of great skill and originality, whose power to terrify and move us remains, over a century later, undiminished.
Paperback, 28 pages
Published June 19th 2016 by CreateSpace Independent Publishing Platform (first published January 5th 1886)

ISBN 1534719466 (ISBN13: 9781534719460)

Characters:Mr Gabriel John Utterson, Dr Hastie Lanyon, Dr Henry Jekyll, Mr Edward Hyde

Please rate this

Donna Tartt: Die geheime Geschichte (1992 / 2013) No ratings yet.

https://i1.wp.com/ecx.images-amazon.com/images/I/51YARMhpkuL.jpg?w=788

Richard Papen stammt aus einfachen Verhältnissen. Als er durch ein Stipendium das College besuchen kann, ist er gleich fasziniert von der ihm fremden Welt.
Besonders zieht ihn eine Gruppe junger Studenten in den Bann, mit denen er nicht nur Griechisch lernt, sondern auch dem täglichen Alkohol huldigt.
Doch bald spürt er, dass unter der Oberfläche unerschütterlicher Freundschaft Spannungen lauern und dass ein furchtbares Geheimnis seine Freunde belastet – ein Geheimnis, das auch ihn mehr und mehr in seinen dunklen, mörderischen Sog zieht.

Please rate this

Umberto Eco: Der Name der Rose (1982) No ratings yet.

Der Name der RoseAnno Domini 1327, letzte Novemberwoche, in einer reichen Cluniazenserabtei an den Hängen des Apennin: Bruder William von Baskerville, gelehrter Franziskaner aus England, kommt als Sonderbotschafter des Kaisers in delikater Mission: Er soll ein hochpolitisches Treffen zwischen der Ketzerei verdächtigen Minoriten und Abgesandten des Papstes organisieren. Doch bald erweist sich sein Aufenthalt in der Abtei als apokalyptische Schreckenszeit: In den sieben Tagen und Nächten werden William und sein Gehilfe Adson Zeugen der wundersamsten und für eine Abtei höchst befremdlichen Begebenheiten: Ein Mönch ist im Schweineblut-Bottich ertrunken, ein anderer aus dem Fenster gesprungen, weil er die Liebe eines Mitbruders nicht ertrug, ein dritter liegt tot im Badehaus. Gerüchte schwirren durch die Abtei, und nicht nur der Abt hat etwas zu verbergen. Überall sind fromme Spurenverwischer und Vertuscher am Werk.

William, der Exinquisitor, wird vom Untersuchungsf?eber gepackt: Weit mehr als der Streit zwischen Kaiser und Papst interessiert ihn die Entlarvung des Mörders. Er sammelt Indizien, entziffert geheime Schriften, Zeichen und verschlüsselte Manuskripte, erforscht ein gespenstisches Labyrinth, dringt immer tiefer ein in die Geheimnisse der Abtei, doch als er den Mörder schließlich findet, ist es zu spät. Da die Welt keine Ordnung hat, kann die Klärung des Falles nur eine scheinbare (literarische) Ordnung vorspiegeln, jedenfalls nicht verhindern, daß trotz der Aufklärung (oder als ihre Folge?) am siebten Tage, wie geweissagt, der Antichrist kommt mit Feuer und Rauch, und »dank allzuviel Tugend siegen die Kräfte der Hölle«. Wer ein Auge blinzelnd zukneift und in das Buch schaut wie in einen fernen Spiegel, wird die Mönchskutten und Kardinalshüte aus Williams Tagen leicht mit den Parteiabzeichen und Obristenuniformen neueren Datums verwechseln.

Hardcover, 655 pages
Published 1982 by Carl Hanser Verlag (first published 1980)

 

Burkhart Kroeber (Übersetzung)

Please rate this