SchlagwortTrackMeNot

Firefox plugin verhindert Suchprofile? No ratings yet.

TrackMeNot: Rauschen gegen Suchprofile – Golem.de

TrackMeNot

Firefox-Erweiterung stellt zufällige SuchanfragenDie Firefox-Erweiterung TrackMeNot will das Erstellen von Suchprofilen verhindern und so für mehr Privatsphäre sorgen. Die eigentlichen Suchanfragen eines Nutzers sollen im Rauschen von zahlreichen falschen Suchanfragen untergehen.

TrackMeNot läuft als Hintergrundprozess mit geringer Priorität in Firefox und setzt zufällige Suchanfragen an die großen Suchmaschinen ab, darunter AOL, Yahoo, Google und MSN. Echte Suchanfragen sollen so im großen Rauschen untergehen und für die Anbieter soll es so schwieriger werden, akkurate Nutzerprofile zu erstellen.

Derzeit greift TrackMeNot auf eine Liste von Suchphrasen zurück, die zu rund 3 Millionen unterschiedlichen Suchanfragen kombiniert werden. Diese fest eingebauten Listen sollen künftig dynamischer gestaltet werden, denn mit dem aktuellen System lassen sich ernsthafte Data-Mining und Profiling-Systeme nicht hinters Licht führen.

Dass dieser Ansatz die eigentliche Sicherheit nicht erhöht, ist den Entwicklern klar, TrackMeNot sei vielmehr eine erste pragmatische Lösung für ein Problem, das zunehmend auch in der breiten Masse erkannt wird. Gemeint ist die Veröffentlichung von Suchdaten von AOL, anhand derer zumindest eine Nutzerin identifziert werden konnte.

TrackMeNot steht unter mrl.nyu.edu/~dhowe/trackmenot zum Download bereit.

[ja das war am 9.6.2006 schon mal da. Nicht ganz unpassend dazu Googles Psychologie bei Heise.

Please rate this

ff plugin: track me not No ratings yet.

TrackMeNot

TrackMeNot is a lightweight browser extension that protects web searchers against surveillance and data-profiling. It does so not by means of concealment or encryption (i.e. covering one’s tracks), but instead, paradoxically, by the opposite strategy: noise and obfuscation.

Please rate this