SchlagwortWahrheit

Juli Zeh: Nullzeit (2012) 3/5 (1)

256 Seiten. Gebunden.
ISBN: 978-3-89561-436-1

Eigentlich ist die Schauspielerin Jola mit ihrem Lebensgefährten Theo auf die Insel gekommen, um sich auf ihre nächste Rolle vorzubereiten. Als sie Sven kennenlernt, entwickelt sich aus einem harmlosen Flirt eine fatale Dreiecksbeziehung, die alle bisherigen Regeln außer Kraft setzt. Wahrheit und Lüge, Täter und Opfer tauschen die Plätze. Sven hat Deutschland verlassen und sich auf der Insel eine Existenz als Tauchlehrer aufgebaut. Keine Einmischung in fremde Probleme – das ist sein Lebensmotto. Jetzt muss Sven erleben, wie er vom Zeugen zum Mitschuldigen wird. Bis er endlich begreift, dass er nur Teil eines mörderischen Spiels ist, in dem er von Anfang an keine Chance hatte.

Juli Zehs Roman ist ein meisterhaft konstruierter Psychothriller in der Tradition von Patricia Highsmith, bei dem der Leser, genau wie Sven, alle Gewissheiten verliert. Zugleich gelingt Juli Zeh ein brillantes und hellsichtiges Kammerspiel über Willensfreiheit, Urteilsfindung, Schuld und Macht.

  • http://www.julizeh.de/home/home.html

Rezension

  • DIE ZEIT von Hubert Winkels. 32/2012 12. August 2012  09:25 Uhr
  • Lesetipp DIE ZEIT von Iris Radisch 21. Juni 2013  11:29 Uhr
  • FAZ von Andreas Platthaus  02.08.2012, 16:10 Uhr

Please rate this

Zerrissene Umarmungen (2009) von Pedro Almodóvar 4/5 (1)

Zerrissene Umarmungen: Ost, Various: Amazon.de: Musik

 

 

 

 

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Zerrissene_Umarmungen

Die Nachricht vom Tod des Millionärs und Filmproduzenten Ernesto Martel lässt bei dem blinden Drehbuchautor und früheren Filmregisseur Harry Caine die Erinnerung an die Vergangenheit wieder aufleben. Als auch noch der junge Dokumentarfilmer Ray X – der sich als Ernesto Martels Sohn herausstellt – auftaucht und obskure Andeutungen macht, und als Harrys Ziehsohn Diego nach einem versehentlich eingenommenen Drogencocktail im Krankenhaus landet, beschließt Harry Caine, sich den dunklen Geheimnissen seiner Vergangenheit zu stellen und sie seinen Vertrauten zu erzählen.

Es ist die Geschichte der jungen Lena Rivero, die in einer langen Rückblende erzählt wird. Um Geld für die Behandlung ihres krebskranken Vaters heranzuschaffen, unternimmt sie zunächst einen erfolglosen Versuch, sich als Callgirl zu verdingen. Sie wird dann aber auf Drängen ihres Chefs, des Milliardärs Martel, dessen Geliebte, der dafür die Behandlungskosten übernimmt. Später kann sie Martel davon überzeugen, ihr ihren sehnlichsten Wunsch zu erfüllen und ihr eine Karriere als Schauspielerin zu ermöglichen. Lena wird für die Hauptrolle des Films Chicas y maletas besetzt, bei dem Harry Caine – noch unter seinem richtigen Namen Mateo Blanco – Regie führt. Der chronisch eifersüchtige Ernesto Martel lässt Lena dabei während der Dreharbeiten von seinem gehemmten schwulen Sohn mit einer Videokamera überwachen – nicht zu Unrecht, denn Lena und Mateo beginnen alsbald eine leidenschaftliche Affäre.

Zwischen Lena und Martel kommt es zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung, bei der Lena schwer verletzt wird. Nach ihrer Genesung trennt sie sich von Martel und flieht mit Mateo nach Lanzarote. Der Versuch der beiden Liebenden, ein neues Leben zu beginnen, endet jäh in einem Autounfall, bei dem Lena stirbt und Mateo sein Augenlicht verliert.

Nachdem Harry Caine seine Erzählung beendet hat gelingt es ihm, mit Hilfe der Videos von Ernesto Martel junior die Wahrheit über den Unfall herauszubekommen. Um mit der Vergangenheit abzuschließen, nimmt er seinen richtigen Namen wieder an und beginnt, den nie fertiggestellten Film Chicas y maletas nachträglich in eine aufführbare Schnittfassung zu bringen und Lena auf diese Weise ein Denkmal zu setzen.

http://www.zerrisseneumarmungen.de/

http://www.feedly.com/home#track/zerrissene%20umarmungen

http://www.zeit.de/2009/33/Interview-Almodovar

Roberto Rossellinis Reise in Italien im Fernsehen. Sie sieht Ingrid Bergman, die auf ein Liebespaar blickt, das während einer Umarmung bei einem Vulkanausbruch verbrannt und durch die Asche versteinert wurde.

  • Almodóvar’s Lanzarote (guardian.co.uk)

Please rate this

Miranda July: Zehn Wahrheiten No ratings yet.

Belletristik: Miranda July hat die Kurzgeschichte neu erfunden | ZEIT online

Vorsicht, diese Autorin könnte Ihr Leben verändern: Miranda July hat die Kurzgeschichte für unsere Zeit neu erfunden

Miranda July

Knallgelb lag das Buch da, in sehr geraden schwarzen Buchstaben stand darauf der Titel No One Belongs Here More Than You, und schon nach ein paar Seiten war klar: Hier ist ein Ton, hier ist eine Sprache, hier ist eine Autorin, die klug ist und brutal und witzig und dabei von solch einer Verletzlichkeit, wie ich sie schon lange nicht mehr gespürt hatte, in der Literatur am allerwenigsten.

Stories by Miranda July stand noch auf dem Cover. Ich hatte keine Ahnung, wer die Autorin war;ich wusste nicht, dass »Miranda July« in Amerika längst das Mantra der Eingeweihten war, der Hipster und der fortgeschrittenen Sinnsucher.

Please rate this